Books, People & Publishing

  • Nach der Buchmesse ist vor der Buchmesse ist...


    Alle Jahre wieder wird der "Bücher, Menschen & Verlage" Thread ja neu aufgelegt. Besonderheit diesmal, es gibt einen extra Thread für Nachrichten aus dem englischen Sprachraum, um das Ganze ein wenig übersichtlicher zu halten. :)


    So here we go!

  • Und vom Book Swede:



    German Deal for Hannu Rajaniemi

  • Hmmm......


    Zitat

    NEW YORK (AP) — First-day sales in North America topped half a million for Christopher Paolini’s Brisingr, the third of his million-selling Inheritance fantasy cycle and unveiled last weekend with a Harry Potter-like midnight opening.


    According to publisher Random House Children’s Books, Brisingr sold 550,000 copies in the first 24 hours, four times higher than Eldest, the second of Paolini’s planned four-book series. Eragon is the first book in the series.


    It was the highest opening ever for a Random House children’s book, but far below the 8.3 million copies in the United States alone for the launch of Harry Potter and the Deathly Hallows, and the 1.3 million for Stephenie Meyer’s Breaking Dawn, released at midnight on Aug. 2.


    First-day sales of Brisingr top 500,000


    Allerdings sind die Rezis auf Amazon.com und Amazon.co.uk extrem.... ausgewogen.


    Amazon.co.uk


    Amazon.com


    Lange nicht der Hype, wie beim Töpferjungen....

  • Pat hat Neuigkeiten zu Wise Man's Fear, der Fortsetzung von Patrick Rothfuss' Name of the Wind:


    Zitat

    The author will turn in the first draft of the manuscript by the end of the year. The Wise Man's Fear is no longer on the 2009 Daw schedule, which means that we can expect the book in the fall of 2009, if everything goes according to plan.

    Sometimes it seems like there isn't enough time in the day to not do all the things that need not doing
    Garfield (19.07.10)

  • Joe Abercrombie ist wohl fertig mit Best Served Cold:



    Best Served Cold Copy


    Nachtrag: Die im Heyne-Buch erwähnten "Racheklingen" dürften damit auch gesichert sein... ;)

  • Das würde die anarchischen Verhältnisse erklären. :flucht:


    Aber der Herr Abercrombie legt bei seinen Veröffentlichungen ein ganz ordentliches Tempo vor - hoffentlich nicht zuungunsten der inhaltlichen Qualität

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.

  • Gute Nachrichten auch von David Anthony Durham:


    Zitat

    Briefly...
    ...I'd like to confirm that I finished The Other Lands at 7:30 am yesterday. I emailed it to my editor a few minutes later, and then got into the waiting taxi to zip off to the airport.[...]


    Zum Blog-Eintrag

  • Via BookSpotCentral:


  • Neues von Ricardo Pinto:


  • In seinem Blog erzählt David Anthony Durham ein bisschen was vom letzten World Fantasy Con, der vor kurzem stattgefunden hat. Unter anderem meint er


    Zitat

    Day Two I went to plenty panels and readings, and by the end of it I was hanging out with George RR Martin (he'd read Pride of Carthage since last we met!), Steven Erikson (and lovely wife, who kept saying things to intentionally embarrass me), Daniel Abraham (I went to his reading; he came to mine in return; kinda nicely reciprocal), Dave Keck and my British editor, Simon Taylor. Did I say "hanging out"? I did, didn't I? And I mean it. Strange but true, these folks seem like... well, like friends. I guess that's part of the con magic.


    Ich würde sagen, da haben vier der besten zeitgenössischen Fantasy-Autoren anscheinend zusammen rumgehangen. :D

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

    Einmal editiert, zuletzt von gero ()

  • Hmmm, den Namen Dave Keck hör ich jetzt zum ersten mal. Eben mal bei Amazon geschaut und schnell gemerkt dass es natürlich David Keck heissen muss^^ Leider gibts dazu noch keine Rezis (die eine Hassrezension blende ich mal aus).


    Taugt In the Eye of Heaven denn was? Eine flotte Forensuche ergab dass Keck scheinbar auch hier im Forum ein unbeschriebenes Blatt ist, obwohl herb ihn zumindest mal im Warenkorb hatte^^

  • Bei den vieren hatte ich aber den David Keck - auf dessen HP DAD wahrscheinlich deswegen nicht verlinkt hat, weil er sie unter "Dave Keck" halt nicht gefunden hat ;) - nicht eingerechnet. Das nur, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen.


    Ich habe "In The Eye of Heaven" angelesen und ... war ein bisschen zwiegespalten. Einerseits versucht da wohl ein Autor, der wirklich Ahnung hat, ein realistisches Bild einer mittelalterlichen Welt zu zeichnen, andererseits schien mir so manches stilistisch noch etwas unausgegoren. Ähnlich wie Erikson hält sich Keck nicht großartig mit Erklärungen auf, so dass seine Welt zunächst fragmentarisch bleibt - was per se nichts Schlimmes ist, aber irgendwie war der Gesamteindruck ... eben zwiespältig. :nixweiss: (Wobei ich dazu sagen muss, dass ich nicht deswegen aufgehört habe, sondern weil sich die Sache sozusagen zunächst mal ... äh ... erledigt hatte.:D)


    Maschine hat ItEoH ganz gelesen, wenn ich mich recht erinnere, und war wohl auch ziemlich angetan. Vielleicht sagt er ja nochmal was zu dem Buch.


    Nächsten Sommer erscheint es übrigens auf deutsch.


    Grüße
    Gerd

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Uff, das ist aber schon was her...wenn ich mich recht entsinne, dann war es nicht schlecht, mit guten und interessanten Ansätzen (da der Kerl, wie Gerd schon sagte, durchaus Ahnung vom Mittelalter zu haben scheint)...die dann nur nicht weitergeführt wurden. Von daher war das Ergebnis schon ein wenig unbefriedigend, bot aber gute Ansätze für die Folgeromane.



    Ah, und hier hatte ich auch schon mal meine alte Kurzrezi zitiert

    Sometimes it seems like there isn't enough time in the day to not do all the things that need not doing
    Garfield (19.07.10)

  • Zitat

    Original von gero
    Bei den vieren hatte ich aber den David Keck - auf dessen HP DAD wahrscheinlich deswegen nicht verlinkt hat, weil er sie unter "Dave Keck" halt nicht gefunden hat ;) - nicht eingerechnet. Das nur, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen.


    Dass hatte ich natürlich fälschlicherweise angenommen und mich deshalb so gewundert :D Dass der Autor der das schreibt auch dazu gerechnet werden sollte... ja ich hatte nen laaangen Tag an der Uni. Und da waren halt bequemerweise genau 4 Namen dick schwarz markiert, da hat mein Gehirn gleich voreilige Schlüsse gezogen^^


    In jedem Fall danke für die kurze Einschätzung, jetzt bin ich schonmal wesentlich schlauer als vorher.


    Edit: Zwischenposter Maschine: Danke auch dir für die Einschätzung. Ich denke dass ich das Buch dann erstmal nicht auf meinen ewig langen Wunschzettel packen muss, evtl braucht der Autor auch nur noch etwas Zeit zum "reifen" ;)

  • Was sowas die Verlage wohl kostet??


    Zitat

    Children's/YA author Cornelia Funke is changing US publishers. Little, Brown Books for Young Readers signed a multi-book deal with her, taking her future books away from current publisher Scholastic (and their Chicken House imprint).


    Talking about the deal, Little, Brown BFYR Publisher Megan Tingley said "Cornelia Funke is that rare breed of writer in the tradition of the master storytellers from the Brothers Grimm and Charles Dickens to Roald Dahl and Philip Pullman. We are honored to be the new US publishing home of this magnificent talent." Editorial Director Jennifer Hunt will be Funke's editor.


    Under the terms of the deal, Little, Brown has acquired North American rights for a publishing program that will include middle-grade and young adult novels, as well as a picture book. The first book to appear under the deal will be the novel Reckless, [...]


    Weiterlesen:
    Little Brown snags Cornelia Funke from Scholastic