Star Trek remastered

  • Ach so, das dass wahrscheinlich nicht so rüber kam: Mal obigen Link anklicken und dann den Trailer anschauen.


    Pöh! Und warum schicken die gerade haufenweise neue ST-Boxen auf den DVD/Blue-Ray Markt? Von denen 99% scheinbar alten Kram enthalten in neuer Verpackung? *grmbl*

  • Dazu fällt mir im Prinzip nur ein Wort ein:


    S A K R I L E G ! ! !


    Die schönen Pappkulissen ... :D

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.

  • Vielleicht wird's ja diesmal was - die Anschaffung der bunten 3-Seasons-Box haben wir ja elegant verpennt. :egal:


    Edit: Damit aus dem "vielleicht" ein "bestimmt" wird, habe ich die ersten beiden Steelbooks vorbestellt. Jawohl. :]

  • Wir haben uns gestern ein paar digitalisierte Folgen von "Raumschiff Enterprise" angeschaut. Die Merkbarkeit der Verbesserungen / Veränderungen variiert von Folge zu Folge: Kontrastverstärkungen und Retuschierungen fallen zum Beispiel kaum auf (es sei denn, man sieht sie in den Specials im Vergleich), während nachträgliche bearbeitete Weltraumszenen einschließlich einer überarbeiteten Enterprise so modern wirken, dass ein Szenenwechsel auf die buntblinkende Brücke der 60er-Jahre-Enterprise schon einer Zeitreise gleichkommt. Dass das Titelthema neu aufgenommen wurde, ist mir hingegen gar nicht aufgefallen.
    Eine wirklich unangenehme Anmerkung zum O-Ton: Im englischen Original ist die Musik minimal lauter als die Sprache. Solange Musik- und Sprechanteil wechseln, kann man sich mit einer steten Regulierung der Lautstärke helfen. Wenn aber musikalisch eigentlich unter(!)malte Sprechanteile gezeigt werden, hört man von der Lautstärke her leider zunächst die Musik, dann die Sprache. Das ist wirklich unangenehm.
    In der deutschen Synchronisation gibt es dieses Problem nicht.
    Ist das bei den nicht überarbeiteten Folgen auch so?
    Mit den optischen Verbesserungen / Veränderungen bin ich trotz des Zeitreiseeffekts sehr zufrieden. Die machen das akkustische Manko im englischen Original aber leider nicht wett.


    Peg, die sich vor einer "entweder Optik oder Ton" - Entscheidung sieht. :(

  • Zitat

    Original von Pegasus
    Ist das bei den nicht überarbeiteten Folgen auch so?


    Ich kann nicht sagen, daß mir die musikalische Aussteuerung diesbezüglich negativ aufgefallen wäre. :nixweiss:
    Allerdings würden mir auf Anhieb auch nicht so viele Stellen in den Sinn kommen, wo Dialog und Musikuntermalung zusammenfallen. Beim Captain's Log vielleicht, aber ansonsten ... :gruebel:

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.

  • Danke.
    Der Unterschied wird nicht nur deutlich, wenn beides zusammen, sondern auch wenn es nacheinander zu hören ist. Bei Musikanteilen mussten wir leiser, bei Dialoganteilen lauter machen. :nixweiss:


    Naja, die Remastered-Ausgabe wird es wohl nicht werden...

  • Naja, ich bin der Meinung, das dieses Phänomen auch bei den digital unbearbeiteten Folgen auftritt. Aber wie gesagt, ich habe diese unterschiedliche Aussteurung nie als störend oder so gravierend empfunden (bzw. kann mich nicht daran erinnern), daß ich deshalb je nach Einsatz am Lautstärkeregler nachregulieren mußte.


    Wenn du willst, kann ich das aber gerne noch mal überprüfen.

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.

  • Hm, vielleicht bilden wir uns ja auch was ein... Aber in der deutschen Synchronisation empfanden wir den Unterschied in der Aussteuerung nicht.
    Simbad möchte sich jetzt die DVD noch mal ausleihen und unser Hörempfinden prüfen.
    Es wäre toll, wenn du das trotzdem prüfen könntest. Ist der Aussteuerungsunterschied bei den unbearbeiteten Folgen denn in beiden Sprachen (Englisch und Deutsch) zu bemerken?


    Vielen Dank, Peg.

  • Im direkten Vergleich scheint die deutsche Tonspur tatsächlich etwas "lauter" zu sein. Womöglich liegt das aber auch schlicht daran, daß die Synchronisation auf einer extra Spur aufgenommen wurde, also losgelöst von der Atmo (Geräusche und Soundeffekte) ist, was wiederum beim Original so klingt, als ob die Sprache (meist vor Ort inklusive allem "Hintergrundkrach" aufgenommen) manchmal übertönt wird/sich leicht verliert. Der deutsche Ton (also die Sprache) wirkt halt wie aufgesetzt, ist dadurch aber auch klar und deutlich hörbar.


    Zu verstehen war das Original, zumindest für meine Ohren, trotzdem sehr gut.


    Die musikalische Untermalung hat ein paar Spitzen, aber ein direkter Lautstärkeunterschied ist mir nicht aufgefallen, sieht man mal davon ab, daß meist ein Fade einsetzt, also heruntergedreht wird, wenn Dialog einsetzt.
    Ansonsten war die Lautstärke vom Übergang von Musik- zu Sprechpassagen meines Empfindens nach konstant.


    Grüße
    Zoso



    Edit: Jetzt habe ich schon mit meinem richtigen Namen unterschrieben.

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.

    Einmal editiert, zuletzt von Zoso ()

  • Zitat

    Original von Zoso
    Edit: Jetzt habe ich schon mit meinem richtigen Namen unterschrieben.


    :D


    Super! Vielen lieben Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast. :knuddel:

  • Hm...
    Ich habe nun endlich die ersten Folgen remastered hier. Per Zufall. Weil ich offensichtlich nicht lesen kann. Die Frage, die ich mir angesichts der noch eingeschweißten und somit rückgabefertigen DVDs stelle, lautet in etwa: "Sakrileg oder Privileg". Ich bin hin- und hergerissen. Na klar: ich könnte mir auch Original und Remastered ins Regal stellen. Möchte ich aber eher weniger.
    Was sagt ihr denn dazu? Teich? Zoso?


    Vielen Dank schon mal.
    LG
    Peg



    Edit:
    Hmpf... Nach dem x. Blick auf den Trailer und einem einzigen positiven, aber überzeugendem Post im ST-Forum werde ich jetzt die Folie abreißen und mich der Vorfreude auf heute oder morgen Abend hingeben.
    Das Original kann ja immer noch im Regal landen.

  • Dem entnehme ich, daß ich mich an dieser Stelle also nicht noch einmal despektierlich über die digitalen Mätzchen der überarbeiteten ST:TOS-Version äußern muß? ;)


    Viel Spaß beim Gucken. :)

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.

  • Ja, Simbad und ich hatten unseren Spaß. :)
    Das Tonspurproblem machte sich nicht wieder bemerkbar und zumindest in der ersten Folge sind mir die Konsequenzen der digitalen Überarbeitung nicht negativ aufgefallen.
    Es war bunt, charmant und nicht weniger TOS als das originale Original. :D
    Bis jetzt....
    Da wir uns abwechselnd TOS und Voyager anschauen, dürfte es eine Weile dauern, bis ich endgültig darüber befunden habe, ob die überarbeitete Version nun Gotteslästerung ist oder nicht. ;)

  • Ich habe bis jetzt wirklich gar nichts gegen die Überarbeitung einzuwenden. Im Gegenteil: Das macht richtig Freude! =) 
    Was mir auffällt, ist hin und wieder ein Wechsel in den Synchronstimmen ("Die Spitze des Eisberges", zum Ende der Folge als Kirk auf dem Planeten seinen Monolog über Menschen und Götter hält). Ich vermute, dass solche Szenen neu hinzugefügt wurden?

  • Gegen die mehr als offensichtlichen Verbesserungen im Bereich Bild & Ton habe ich auch nicht das geringste einzuwenden. Es sind die digitalen Mätzchen, die mir aufstoßen.


    Ja, das hat mit der speziell deutschen Sendehistorie der Serie zu tun. Viele Folgen wurden bei der Erstausstrahlung komplett außen vorgelassen und die gesendeten oftmals stark beschnitten. Es gibt diese starken Fluktuationen bei der Synchronisation, da diese bei bis zu vier verschiedenen Malen (wenn ich mich jetzt richtig erinnere) innerhalb eines zwei Jahrzehnte umspannenden Zeitrahmens und, da nicht immer alle Sprecher der ersten Fassung verfügbar waren, mit unterschiedlichem Personal durchgeführt wurde.

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.

  • Zitat

    Original von Zoso
    Gegen die mehr als offensichtlichen Verbesserungen im Bereich Bild & Ton habe ich auch nicht das geringste einzuwenden. Es sind die digitalen Mätzchen, die mir aufstoßen.


    Welche digitalen Mätzchen stoßen Dir denn auf?

  • @Peg: Klick!


    Fremdling : "Schablonen der Gewalt" (Patterns of Force) ist auch in der ersten Fassung enthalten - und so denkbar harmlos, wie bei diesem vermeintlich delikaten Thema nur irgend möglich.


    An Punkt zwei könnte jedoch durchaus etwas dran sein. Man müßte auch mal überprüfen, ob die Röcke der weiblichen Besatzungsmitglieder noch ein Stückchen kürzer geworden sind.

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.