Neu im Regal (oder auf dem Stapel)

  • Oh ja, Macbest ist großartig!


    Bei mir neu: Tim Powers - The Anubis Gates. ENDLICH hab ich mir das mal zu gelegt.


    Im Abholfach auf mich wartend: Salman Rushdie - Midnight's Children
    John Ajvide Lindqvist - So finster die Nacht


    Und dazu, mit einer "Bitte unbedingt anschauen"-Notiz von ganz oben:
    Laini Taylor - Daughter of Smoke and Bone.
    Ich mag meinen Job nicht mehr... kann mich die Welt nicht mit generischen 17jährigen Mädchen, die irgendwelche Systeme aus den Angeln heben, magischen Welten entspringen oder diese retten oder weiß der Geier, in Ruhe lassen? Ich glaub, als nächstes brauch ich mal ein Problembuch.

  • Da kann man dir auch keinen Vorwurf machen. Der Verlag versucht (erfolgreich, wie man sieht) zu verschleiern, dass es sich dabei um eine direkte Fortsetzung handelt und tut so, als wäre es eine neue Reihe. Dabei knüpft die Handlung von "Die Rose von Illian" nahtlos (vier Tage später) an die Ereignisse des letzten Askir Bandes an.


    Man kann auch erst die Götterkriege lesen, mit interessanten neuen Leseerlebnissen wie: "Ich habe keine Ahnung, auf was die sich beziehen, aber ich finde es heraus!" - ich persönlich fand das wirklich spannend und bereue es nicht, es so herum gelesen zu haben. ;) (Muss ja eh noch warten, bis ich das Geld für die 7 Askir-Bände zusammen habe.)


    Neu bei mir:
    Jennifer Fallon - Die Götter von Amyrantha
    Fallon - Der Palast der verlorenen Träume
    Fallon - Der Kristall des Chaos


  • Neu bei mir:
    Jennifer Fallon - Die Götter von Amyrantha
    Fallon - Der Palast der verlorenen Träume
    Fallon - Der Kristall des Chaos


    Das erinnert mich daran, dass ich das letzte Buch seit sehr langer Zeit auch schon lesen wollte ... eigentlich fand ich die ersten Teile der Gezeitensternsaga nämlich gar nicht übel bzw. in vielen Punkten sogar richtig gut, wenn man das typische "Kriegt sie ihn/kriegt er sie" mal ausblendet. Viel Spaß damit!

    Gegner bedürfen einander oft mehr als Freunde, denn ohne Wind gehen keine Mühlen.


    Hermann Hesse

  • Momentan wenig Zeit mich wirklich in ein Buch oder Zyklus zu vergraben, daher hat mich das hier so lieb angeschaut:


    Mark Greif - Bluescreen


    Diverse kuerzere Abhandlungen ueber gesellschaftliche Themen, mit viel Geist und Witz geschrieben, aber z.T. merkt man deutlich dass der Author Amerikaner ist und der Standpunkt nicht immer vergleichbar ist und einige Dinge auf einen selbst dann nicht zutreffen.

    "Jeder Mensch erfindet sich früher oder später eine Geschichte, die er für sein Leben hält." -- Max Frisch

  • Ich bin zur Zeit mal wieder lieber auf dunklen Pfaden unterwegs, deshalb bei mir neu:


    Hill, Susan: Das Gemälde


    Stevenson, Robert Louis: Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde


    Meyrink, Gustav: Der Golem

    Und in manchen Schlössern traut man sich kaum die Stiege hinauf, in der Angst zu stolpern, gegen die Wand zu taumeln und, von 60 Rehtrophäen durchbohrt, sein Leben auszuhauchen. Eduard von Habsburg-Lothringen in Wo Grafen schlafen



  • Der Postbote hatte heute ordentlich was zu tun:


    I, Robot von Isaac Asimov (mit dem Will Smith Cover :egal: )
    The Hyperion Omnibus von Dan Simmons
    The Lost City of Z von David Grann (über eine Amazonasexpedition im Jahr 1925, die auf der Suche nach einer sagenumwobenen versteckten Zivilisation für immer im Urwald verschwand)
    All The Rage von F. Paul Wilson (YAY!)

    Sometimes it seems like there isn't enough time in the day to not do all the things that need not doing
    Garfield (19.07.10)

  • All The Rage von F. Paul Wilson (YAY!)

    :daumen:


    Ich habe mir vorhin als "Auffüller" Glenda Larkes "Die Magierin" bestellt. (Und wenig später völlig den Verstand verloren bei einer nostalglischen und überteuerten DVD-Bestellung ...)

  • Freitag im Buchladen geholt:


    GRRM - Die Königin der Drachen (6)
    GRRM - Zeit der Krähen (7)
    Patrick Rothfuss - Die Furcht des Weisen (2)
    N. K. Jemisin- Die Rivalin der Götter (3)
    Glenda Larke - Die Inseln des Ruhms (3)
    Richard Schwartz - Die weiße Flamme


    Gisbert Haefs - Das Labyrinth von Ragusa

  • Ah, ja, das hab ich ja auch bekommen:


    ICE - OST

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Ah, ja, das hab ich ja auch bekommen:


    ICE - OST


    Untertitel: "Mit dem Zug durch die neuen Bundesländer"


    ok ok, der Bezug steht ja in der Mail davor... :)


    [IMG:http://www.comicforum.de/comicforum/images/smilies/dvvico.gif]


    „Wenn wir so weiter machen, dann kommen neue Selektionsmechanismen zwischen Staaten, zwischen Rassen, zwischen Religionen, zwischen berechtigten Menschen und unberechtigten, zwischen wertvollen und nicht wertvollen Menschen, dann wird der monetäre Wert des Menschen irgendwann in den Vordergrund geschoben und dann beginnt ein neues Zeitalter der Barbarei. Das ist unausweichlich.“ Hermann Scheer in "Let's make money"