Tad Williams kehrt nach Osten Ard zurück

  • Erstaunt mich etwas, dass das hier noch nirgends steht...aber vielleicht bin ich auch einfach zu blind :D


    Hier gibts mehr dazu: Tad schreibt neue Osten Ard Romane


    Kleiner Ausschnitt:


    Zitat

    Betsy Wollheim and Sheila Gilbert, Publishers of DAW Books, have acquired The Last King of Osten Ard, a sequel trilogy to Tad Williams’ New York Times bestselling Memory, Sorrow, and Thorn trilogy. The series will begin with The Witchwood Crown, continue with Empire of Grass, and conclude with The Navigator’s Children.
    In this new trilogy, Williams journeys back to the magical land of Osten Ard and continues the story of beloved characters King Simon and Queen Miriamele, married now for thirty years, and introduces newcomer Prince Morgan, their heir apparent. Also expanded is the story of the twin babies born to Prince Josua and Lady Vorzheva—a birth heralded by prophecy, which has been the subject of feverish fan speculation since the release of To Green Angel Tower in 1993.

  • Ah ja, im Subforum das generell für Neuigkeiten ist...da schau ich halt nie rein. Bücherstuff gehört für mich halt in die Bibliothek ;)
    Je nu, jetzt haben wir hier auch noch einen Thread dazu.


    Ganz persönlich bin ich ja etwas enttäuscht, dass er ne 0815 Fortsetzung macht, gleich anknüpfend an die alte Reihe (so à la Hollywood Blockbuster Fortsetzungen). Ich hatte gehofft er würde endlich das lange diskutierte (und mehr oder minder versprochene) Thema der Vergangenheit von OA in Angriff nehmen. Die Fortsetzung der ersten Trilogie interessiert mich persönlich jetzt nicht sooo brennend (auch wenn ich es mir sicher anschaffen werde, einfach schon aus Nostalgiegründen :D ).

  • Ich denke da steht definitiv nochmal ein Re-Read an, bevor die neue Reihe begonnen wird. Grade das mit der Prophezeihung ist mir überhaupt nicht mehr im Kopf...

    "See ya in anotha life brotha!"
    --------------------------
    I can see your soul in the edges of your eyes. It's corrosive. Like acid.

  • Osten Ard wird immer einen Platz in meinem Herzen haben und ist wohl auch die High-Fantasy die ich bis heute am besten finde, aber ich bin erstmal sehr skeptisch. Erstmal finde ich es komisch es 30 Jahre später zu machen, weil es nicht Tads Art ist seine absoluten Hauptcharaktere 30 zu entwerfen und als Fan wollte ich eben immer Josuas Kinder haben. Das es nun das Kind von Simon und Miriamel ist...hm...ich glaube das die beiden dann doch eher Support sein werden.


    Das zweite was mich skeptisch macht, sind seine letzten Bücher. Shadowmarch war insgesamt sehr schwankend, vor allem das Finale war eher schlecht in meinen Augen. Sein Himmel und Hölle Pulp hat mir überhaupt nicht gefallen, da muss ich mich nach wie vor zwingen den zweiten Band anzufangen...kann er es noch? Potential hat die Welt allemal, da jede Menge Fragen offen blieben und einige Bereiche der Welt nie bereist wurden.


    Edit:
    Die Serie heißt übrigens "The Last King of Osten Ard"
    http://www.tadwilliams.com/201…e-last-king-of-osten-ard/

  • Also was die Qualität der anderen Werke von Williams angeht, kann ich nix sagen, weil ich sie nicht kenne, aber ich denke man kann das vielleicht auch mit Robin Hobb vergleichen. Von ihr kenn ich die beiden Fitz & Fool Trilogien aber auch die Liveship-Traders udn bald auch Rainwilds-Chronicles und da scheint sich meine Meinung auch dem Konsens anzuschließen, dass die Fitz & Fool Bücher wesentlich besser sind, als der Rest.


    Das kann bei Williams natürlich ähnlich sein. Alles im Rahmen des Osten Ard Zyklus mit mehr Liebe und Tiefe als seine restlichen Werke...Bin zwar auch ein wenig skeptisch, aber gespannt alle Mal. Aber sein Versuch nicht zwei Bände ins letzte Buch zu packen und wirklich eine Trilogie drauß zu machen...ob das so funktionieren wird :D

    "See ya in anotha life brotha!"
    --------------------------
    I can see your soul in the edges of your eyes. It's corrosive. Like acid.

  • Oh, verstehe mich nicht falsch. Ich sage lediglich das seine letzten Bücher mittelprächtig sind. Ich heiße nicht umsonst Wulgaru mit Nicknamen. Die Otherland-Bücher sind genau wie Osten Ard sehr weit oben in meiner persönlichen Lieblingsliste und auch War of Flowers, Tailchasers Song und Calibans Hour sind für meine Begriffe außergewöhnlich gut....


    Ich lediglich das seine letzten beiden Serien da nicht mehr ganz mithalten, wobei ich bei Shadowmarch einschränkend sagen muss, dass auch diese Reihe sehr gut ist, nur leider ein paar Längen und Logikfehler besitzt. Bei Bobby Dollar habe ich das erste mal gesagt: Okay, das hat mir erstens nicht gefallen und zweitens ist es kein gutes Buch. Dadurch habe ich jetzt natürlich den Eindruck einer langsam abfallenden Kurve seiner Bücher...ich hoffe das er mich Lügenstraft, wobei ich wie gesagt bei Bobby Dollar auch noch testen muss, ob die weitere Reihe mehr hergibt als der 0815-Kram des ersten.

  • Die Nachricht macht mir eher ein wenig Magenschmerzen. Ich weiß nicht, ob das eine gute Idee ist. Wenn Williams den "alten Osten Ard-Zauber" bei mir neu entfachen kann, wäre das herrlich. Es fehlt nur ein Stück am Glauben ... :nixweiss:


    Bei der Gelegenheit frage ich mich, warum weder Williams "Shadowmarch" noch die Neuauflage der Osten Ard-HCs im Taschenbuch erscheinen. Sind die Verkaufszahlen zu schlecht? Oder haben die Bücher als HC eine "Longseller-Qualität", dass man davon absieht? Nicht wirklilch wichtig, aber doch interessant. -:)

  • Ich nehme mal an das der erste Band 2015 kommt. Daher kann man wohl noch eine Weile spekulieren. Dieses Jahr wird er Bobby Dollar abschließen und Tinkerfarm ist ja auch noch ein Nebenprojekt. Wird aber toll das mal wieder eine Saga erscheint, bei der man relativ sicher sein kann das es maximal 5 Jahre dauert bis man alle Teile in den hält. Diesbezüglich ist er immer sehr zuverlässig gewesen.

  • Ich habe die "Osten Ard" - Bücher von Tad Williams vor kurzem zum zweiten Mal gelesen und mich würde schon interessieren, wie sich eine Fortsetzung der gut 20 Jahre alten Bücher liest. Aber auch ich bin gerade aufgrund der Zeitspanne, die zwischen den Büchern, nicht den Geschichten liegt, eher skeptisch.

  • Tad Williams hat die Kapitelüberschriften von The Witchwood Crown - dem ersten Band von The Last King of Osten Ard - gepostet:


    Klick!

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Haiaiai, ich kann's kaum erwarten :boing: Witchwood Crown und Fall of Light anfang 2016. Literarisch ist das für mich der ideale Start ins neue Jahr :D

    "See ya in anotha life brotha!"
    --------------------------
    I can see your soul in the edges of your eyes. It's corrosive. Like acid.

  • Da denke ich jetzt wirklich positiv: die deutsche Übersetzung (ich geh mal ganz fest von KlettCotta aus) wird da auch nicht so lange auf sich warten lassen... :D

    If you fuck the bad guy, remember the bad guy's gonna fuck you back! (Caine)


    Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen. - George Bernhard Shaw


    Glen Cook - Garret takes the case

  • Klett-Cotta ist auch der Grund, warum ich entweder auf die deutsche Übersetzung warte, oder mir sogar englisch und deutsch kaufe - die KC-Cover sind definitiv meine Lieblingscover in meinem Regal.

    "See ya in anotha life brotha!"
    --------------------------
    I can see your soul in the edges of your eyes. It's corrosive. Like acid.

  • Haiaiai, ich kann's kaum erwarten :boing: Witchwood Crown und Fall of Light anfang 2016. Literarisch ist das für mich der ideale Start ins neue Jahr :D

    Der Erscheinungstermin von "Witchwood Crown" ist mittlerweile auf Frühjahr 2017 (gilt zumindest für die DAW Books Ausgabe) verschoben worden.

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Ja, das musste ich leider auch feststellen. Frag mich nur, was jetzt in der kurzen Zeit eine solche Verzögerung verursachen könnte. Das 2016er Datum schien mir irgendwie als sicher angekündigt worden zu sein. Schade...Hodder and Stoughton soll ja aber anscheinend in UK veröffentlichen - die Chance besteht also noch :)

    "See ya in anotha life brotha!"
    --------------------------
    I can see your soul in the edges of your eyes. It's corrosive. Like acid.

  • Die Wartezeit auf einen neuen Williams Band in Osten Ard ist evtl. doch kürzer wie 2 Jahre. Ein vierter Band , der als Zwischenband zwischen der ersten und zweiten Reihe fungieren soll, scheint anscheinend schon so weit fertig zu sein, dass Williams zuversichtlich ist den noch 2016 rauszubekommen - wenn auch noch nix fix gemacht wurde seitens des Verlags. So oder so, noch ein Band sind natürlich immer gute Neuigkeiten

    "See ya in anotha life brotha!"
    --------------------------
    I can see your soul in the edges of your eyes. It's corrosive. Like acid.

  • Das Tad Williams aus einer Trilogie eine Tetralogie macht ist ja Standard. Allerdings ist das vierte Buch wohl nur eine "Short Novel". Dann steht die Ankündigung für den "richtigen" vierten Band wohl noch aus. :D

  • Es gibt Neuigkeiten zu besagtem Zwischenband, der kurz nach dem Ende von Memory, Sorrow & Thorn spielen soll, in dem aber bereits Figuren aus The Last King of Osten Ard auftreten werden. Für Williams-Verhältnisse ist das - mit gerade einmal 70.000 Worten - übrigens eher ein "Bändchen". ;)


    Egal ... Klett-Cotta wird's freuen ...

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.