Vorschauen 2016 (Frühjahr - Sommer)

  • Es ist wieder Vorschauzeit. :D


    Den Anfang macht dieses Mal Piper (der Link führt auf die Seite, auf der alle Vorschauen zu finden sind, nicht nur die Fantasy- und SF-Vorschau; ein direkter Link ist aber momentan nicht möglich, weil es diese Blätterdinger sind), und ich muss sagen, das sieht teilweise doch ganz interessant aus (und es gibt auch zwei, drei Überraschungen).


    Von daher lohnt sich das Blättern durchaus - nicht zuletzt, weil alle Forumosen einem hier gelegentlich selbst postenden alten Bekannten begegnen werden, der jetzt endlich auch ein Gesicht hat. ;) (Außerdem gibt's da auch ein schönes Zitat aus einer BP-Rezi.)


    Und ... was interessiert euch denn spontan?

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Super. Endlich wieder ein guter Grund zum Prokrastinieren.
    Sully hatte ich mir doch ganz anders vorgestellt (so als Metaller mit Pferdeschanz). Irgendwo hatte ich schon mitbekommen, dass er da einen SF-Roman am Start hat. Auf den bin ich sehr gespannt.


    Ansonsten ist da jetzt nichts dabei, was mich auf den ersten Blick interessiert. Ich werde das Programm noch mal in Ruhe durchgehen, aber nachdem ich in letzter Zeit so viel Fantasy, SF und Horror gelesen habe, gehen meine Leseinteressen aktuell ein wenig von der Phantastik fort (was sich aber sicher bald wieder legen wird). Ich lese noch »The Traitor Baru Cormorant« zu Ende (an dem Buch lese ich jetzt schon ewig, obwohl es mir eigentlich gefällt, aber ich komme einfach nicht voran) und mach bei einem Lesezirkel zu Ian McDonalds »Luna« mit, und lege dann erst mal eine Genrepause ein.

  • Weiter geht's mit Bastei Lübbe (die Links führen direkt zu den PDFs):


    Bastei Lübbe Taschenbuch Belletristik


    One (das ist der All-Age-Imprint)


    Lübbe HC


    Eichborn


    Ehrenwirth


    Bei Lübbe HC, Eichborn und Ehrenwirth habe ich auf die Schnelle nichts Phantastisches gefunden.


    Und wer sich für Kinder- und Jugendbücher interessiert: Hier ist noch die Baumhaus & Boje-Vorschau.

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Achja, die schöne Vorschau-Zeit. Macht nach wie vor Spaß, sich durch das Angebot durchzuwühlen. -:)


    Die Piper-Vorschau hält für mich allerdings nicht wirklich etwas bereit, von dem ich sagen könnte: DAS will ich haben! Ein wenig überraschend finde ich, dass die bisher von Carl A. Dewitt unvollendete Lytar-Trilogie nun doch unter seinem anderen Pseudonym Richard Schwartz vollendet wird (die Nutzung des Richard Schwartz-Pseudonyms überrascht dabei natürlich nicht). Sonst ist in Sachen Fantasy nicht wirklich etwas dabei, das mir wirklich positiv aufgefallen wäre.
    Die SF-Bücher kann ich nicht wirklich einordnen... abwarten. Das Bild von James Sullivan/Nuramon habe ich schon irgendwo mal gesehen .... aber wo?


    Für die Bastei-Vorschau gilt eigentlich Ähnliches. Nichts das mich wirklich reizt. Eventuell der dritte Kalypto-Band (den ersten Band habe ich nach einigen positven Meinungen doch ins Auge gefasst).


    Naja, mal sehen, wie es weitergeht. Und auch von mir ein Dankeschön für die Links! -:)

  • Also bei Lübbe find ich spontan den Gaiman - der lohnt sich ja eigentlich immer.
    Ansonsten... :nixweiss:

    If you fuck the bad guy, remember the bad guy's gonna fuck you back! (Caine)


    Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen. - George Bernhard Shaw


    Brandon Sanderson - Held aller Zeiten

  • Bei Blanvalet habe ich mir mal notiert:


    Harry Connolly - »Die Pforte der Schatten« auch wenn sich der Klapptentext nach 08/15 liest. Der Autor sagt mir überhaupt nichts. Den Amazon-Rezensionen zufolge hat er sich das Schreiben per Kickstarter finanziert.


    Große Überraschung (okay, man hatte es mir schon erzählt, glaube ich), die Midkemia-Saga wir neu aufgelegt. Ich mache mir allerdings keine Hoffnung, dass man die noch nicht übersetzten Romane von Feist übersetzt. Diese generischen Cover passen aber überhaupt nicht zu den Büchern. Ich hoffe, dass man die Übersetzung des ersten Buches noch einmal überarbeitet hat.


    Von Jo Waltons »In einer anderen Welt« habe ich ja schon die Broschurausgabe von Golkonda, aber jetzt erscheint auch eine Taschenbuchausgabe bei Blanvalet. Da waren beim Verlag alle etwas überrascht, als Blanvalet die Rechte gekauft hat.


    Das war es auch schon, was mir aufgefallen ist. Also eigentlich nur der Connolly, da ich die anderen Bücher ja schon in älteren Ausgaben habe.

  • Heyne: Ich hatte mich schon gefragt, warum man nicht Ben Bovas »Mars« nach dem Erfolg von »Der Marsianer« neu auflegt. Toller Roman.


    Ansonsten gibt es ein paar interessante SF-Titel.


    In der Fantasy eventuell »Maresi« von der finnischen Autorin Maria Turtschaninoff.


    »Tanz der Klingen« von Jeff Salyards scheint die übliche Söldner-Fantasy zu sein.

  • Ah, danke. Ich wollte gerade mit der Arbeit fortfahren. Du hast mich gerettet. -;)


    Ich glaube, dass ist Sinn und Zweck dieses Threads. Also, die Leute von ihrer Arbeit abhalten, meine ich :D ;)


    Als ich den Link gepostet hatte, waren die Programme von Heyne noch nicht online... Da muss ich mich die nächsten Tage über mal durcharbeiten.

  • ... oder - bereits seit ein paar Tagen, aber ich komme gerade zu fast nichts - die von Droemer Knaur. (Ebenso wie bei den Vorschauen der Fischer-Verlage gibt es erwartungsgemäß noch keinerlei Hinweise auf das im Herbst startende SF&F-Programm; dafür wird's dann in einem halben Jahr so richtig spannend. :D)


    Außerdem sind die Vorschauen der Egmont-Verlage (sprich LYX & INK, Kinder- und Jugendbuch sowie Comic & Manga & Graphic Novel) online (wobei sich die für unsereinen interessanten Titel da leicht an der Hand eines altgedienten kanadischen Holzfällers abzählen lassen ;)).

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Ach ja - die Penhaligon-Vorschau gibt's jetzt auch.



    :floet:

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Penhaligon habe ich gerade auch durchgeschaut. Hmmm, der Martin-Verlag.


    Blanvalet scheint etwas mehr auf Neuauflagen im Taschenbuch zu setzen. Dass es die Midkemia-Saga wieder geben wird, freut sicherlich die Jungs aus der Romanboutique. Dort war das anscheinend ein richtig ordentlicher Longseller. Aber letztlich ist das Blanvalet-Programm im Phantastik-Bereich ziemlich dünn und geschrumpft, oder? Harry Connollys "Die Pforte der Schatten" macht mich auch neugierig, aber sonst nicht wirklich viel. Die neue Reihe von Jim Butcher war ja schonmal angekündigt, wurde aber verschoben. Da werde ich auch mal reingucken. Die "generische" Gestaltung der Feist-, Erikson- und Butcher-Taschenbuchausgaben finde ich allerdings gut gelungen. Ich finde das ok.
    Eine echte Überraschung ist Jo Waltons "In einer anderen Welt" bei Blanvalet für mich auch. Hätte ich nicht gedacht, aber vielleicht findet dieses wunderbare Buch so noch einige Leser, die sonst nicht in den Genuß dieser Perle gekommen wären. Schön.



    Heyne scheint sein SF-Programm wieder deutlich in den Mittelpunkt zu stellen. Der Fantasy-Anteil ist für mich überschaubar. Staveley und Turner eventuell, ansonsten.... :nixweiss:

  • Harry Connolly - »Die Pforte der Schatten« auch wenn sich der Klapptentext nach 08/15 liest. Der Autor sagt mir überhaupt nichts. Den Amazon-Rezensionen zufolge hat er sich das Schreiben per Kickstarter finanziert.

    Das war es auch schon, was mir aufgefallen ist. Also eigentlich nur der Connolly, da ich die anderen Bücher ja schon in älteren Ausgaben habe.

    Blanvalet scheint etwas mehr auf Neuauflagen im Taschenbuch zu setzen. Dass es die Midkemia-Saga wieder geben wird, freut sicherlich die Jungs aus der Romanboutique. Dort war das anscheinend ein richtig ordentlicher Longseller. Aber letztlich ist das Blanvalet-Programm im Phantastik-Bereich ziemlich dünn und geschrumpft, oder? Harry Connollys "Die Pforte der Schatten" macht mich auch neugierig, aber sonst nicht wirklich viel. Die neue Reihe von Jim Butcher war ja schonmal angekündigt, wurde aber verschoben. Da werde ich auch mal reingucken. Die "generische" Gestaltung der Feist-, Erikson- und Butcher-Taschenbuchausgaben finde ich allerdings gut gelungen. Ich finde das ok.
    Eine echte Überraschung ist Jo Waltons "In einer anderen Welt" bei Blanvalet für mich auch. Hätte ich nicht gedacht, aber vielleicht findet dieses wunderbare Buch so noch einige Leser, die sonst nicht in den Genuß dieser Perle gekommen wären. Schön.

    Zu Harry Connolly und seiner The Great Way Trilogy hat Naegar hier schon vor längerer Zeit ein bisschen was geschrieben. Ich habe in den ersten Band mal reingelesen und fand ihn ganz okay; das ist eher klassische als Grimdark-Fantasy und könnte dir, Wurling, durchaus gefallen.


    Was die anderen Titel bei Blanvalet und sonstwo angeht, werde ich mich dazu sicher nochmal melden ... aber jetzt muss ich mich erst um meine Sonderaufgabe kümmern. ;)

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet.

    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip