DSGVO - wie geht es weiter mit Forumos?

  • Liebe Forumosen,


    ab allerspätestens 25. Mai ist Datenschutz auch (oder besonders) für kleine Anbieter wie bp ein großes Thema. Ich muss einige Änderungen vornehmen und weiß bei manchen Dingen auch noch gar nicht, ob und wie es klappt. Aber da viele von euch hier registriert sind, existieren natürlich persönliche Daten von euch, und ich weiß z.B. noch nicht, inwiefern die Forensoftware erlaubt, euch darüber a, rechtlich ausreichend aufzuklären, euch b, Auskunft über eure Daten zu erteilen, falls ihr das wünscht, oder c, eure Daten komplett zu löschen, falls das mal jemand möchte.


    Ich werde mich dahinterklemmen, soweit es mir möglich ist, aber meine Foren-Wizard-Skills sind eher so Richtung Level 1, und ich habe schon mit der Webseite zu kämpfen.


    Das heißt, dass es hier in den nächsten Tagen mal holpern kann, wenn ich ein bisschen rumprobiere.


    Im besten Fall kommt dabei was raus, bei dem ich nicht mit einem Bein beim Abmahnanwalt stehe (oder im Knast, denn ab jetzt ist Datenschutz eine ernste Sache). Im schlimmsten Fall kann ich das Forum nicht mehr öffentlich betreiben. Meine Notlösung wäre, das Ganze dann für die Stammuser als privaten Treffpunkt anzubieten. Nicht schön, aber falls es dazu kommt, sage ich euch hier Bescheid.

  • Ich drück Dir die Daumen, dass alles gut klappt und die grünen Hallen weiterhin geöffnet bleiben können! Muss mich im Moment mit dem Thema auch auseinandersetzen. Einerseits ist die DSVGO ja ne tolle Sache, nur wird leider überhaupt nicht zwischen Miniverein oder Großkonzern unterschieden.

  • Drücke auch die Daumen! Morgen werde ich auch die hoffentlich letzten Arbeiten für den FG und meinen Blog abschließen können.


    Das Forum auf intern zu stellen, so das geht, ist auf jeden Fall eine Lösung. Da könntet ihr in Ruhe abwarten, wie sich die Rechtslage entwickelt.

  • Das denke ich mir auch: Es wird sich vielleicht durch die Rechtsprechung ab 25. Mai irgendwann herausstellen, wie krass es wirklich ist oder vielleicht sogar nachgebessert werden (hey, Prinzip Hoffnung!). Dann kann man ja jederzeit wieder aus der Versenkung auftauchen.


    Ansonsten fragt mich besser nicht, was ich davon halte. :darkevil:


    Es war unbestritten nötig, etwas für den Datenschutz zu tun. Aber für alle, die ihre Seiten im sehr kleinen Rahmen oder privat/ehrenamtlich betreiben, ist es Schikane. Etliche machen jetzt dicht, und auch sonst glaube ich kaum, dass die Gesamtheit des Webs durch Heerscharen von Ok-Bannern und Pflichtfeld-Häkchen irgendwie benutzerfreundlicher wird. Kommerzialisierter wird's, weil es halt noch einfacher und unvermeidlicher wird, zu den Großen zu gehen und dort zu bleiben.


    Immerhin, eine gute Nachricht: Bei der Webseite wird es wohl immerhin keine Popups geben (Häkchen schon), weil ich guten Mutes bin, alles Cookie-erzeugende entfernen zu können.

  • Es sollte doch ausreichen, wenn du belegen kannst, welche Daten wie lange gespeichert sind.
    Und im Notfall lässt du Daten von Usern, welche 7 Jahre nicht aktiv waren löschen.


    An Dritte wirst du ja nichts weitergeben, von daher solltest du auf der sicheren Seite sein.
    Und so lange die Seite nicht gehackt wird und Userdaten kopiert werden, musst du auch nichts melden.


    Wenn du Fragen hast, kannst du dich gerne melden, ich habe beruflich (Softwareentwicklung) damit zu tun.


    LG

  • Wäre es möglich, von den "üblichen Verdächtigen" im Zweifelsfall eine schriftliche Genehmigung einzuholen bzw. nur jene Forumosen gespeichert zu lassen, die dir so etwas unterzeichnen? Das müsste rechtlich doch eigentlich sicherer sein für dich?
    Der ganze Zirkus klingt auf jeden Fall höchst unerfreulich, gute Nerven dafür!

  • Vielen Dank Coltaine für das Angebot, das ist sehr nett (und ich schick dir nachher eine - nicht schlimm ausführliche! - PN). Dritte haben hier natürlich keinen Zugriff - außer zwangsläufig mein Webhosting-Provider.


    Als Genehmigung tut's im Übrigen auch ein Häkchen, das man setzen muss, sobald man Daten abgibt, das Problem ist eher, die Forensoftware dazu zu bringen, dieses anzuhakende Feld zu generieren.