Vorschauen 2019 (Frühjahr - Sommer)

  • Hmm, schauen wir mal, was da noch kommt. Bastei Lübbe hat seine Vorschauen noch nicht online, oder? :denk:Was ich gesehen habe (zumindest von Bastei Lübbe) war solide, aber auch nicht mehr.


    Knaur hat auf jeden Fall ein Buch für mich. Sullivans "Göttertod" muss ich alleine des Covers wegen haben. Kevin Hearne werde ich vielleicht mit seinem "Spiel des Barden" eine Chance geben. Für klassische Fantasy vielleicht mit das interessanteste Programm für mich. Aber auch hier wurde abgespeckt, denke ich.


    Die Hobbit Presse.... keine Ahnung..... werde ich mir anschauen, wenn es Rezensionen zu ein, zwei Büchern gibt.


    Ob die Kleinverlage die eine oder andere Perle heben.... Ich lasse mich überraschen. Golkonda hat zwar interessante Titel dabei, aber ich würde jetzt deshalb nicht gleich loslaufen und was davon kaufen müssen.


    Naja, ich werde genug Lesestoff finden, der mich reizt, aber Versuche etwas außer der Reihe zu veröffentlichen, werden bei den "großen" Verlagen eher noch weniger, finde ich. Ist aber auch nicht so schwer das festzustellen. Dazu muss ich natürlich auch gestehen, dass mein Interesse insgesamt schon stark gesunken ist. Dazu lese ich mittlerweile viel zu wenig, aber für Tips oder Hinweise bin ich natürlich dankbar.-:)

  • Die Batei-Lübbe-Vorschauen stehen in Posting #5 in diesem Thread - sprich: hier. :biggrin2:


    Zu allem anderen mehr, wenn ich wieder mehr Zeit habe.

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Stimmt, man hat natürlich andere Möglichkeiten unter einem großen Dach. Dafür vielleicht auch andere Zwänge, wobei man Letzteres bei dem Programm nur an den Leonhard & Hap-Tb-Ausgaben wirklich festmachen kann.

  • Stimmt, man hat natürlich andere Möglichkeiten unter einem großen Dach. Dafür vielleicht auch andere Zwänge, wobei man Letzteres bei dem Programm nur an den Leonhard & Hap-Tb-Ausgaben wirklich festmachen kann.

    Die Zwänge sind, dass jetzt mit dem Programm Gewinn erwirtschaftet werden muss. Vorher war man schon zufrieden, wenn man keinen Verlust mit einem Buch gemacht hat. Denke, das wird schwierig für die neuen Programmmacher, früher haben ja viele für lau aus Freundschaftsdienst für Golkonda übersetzt, gesetzt, Titelbilder gestaltet usw. Jetzt gibt es festangestellte Mitarbeiter.

  • Knaur hat auf jeden Fall ein Buch für mich. Sullivans "Göttertod" muss ich alleine des Covers wegen haben.

    Das wäre auch was für mich gewesen.

    Da Knaur auf meine Anfrage (gestellt im September), ob die Übersetzung der Serie fortgesetzt wird, nicht geantwortet hat, bin ich ins englische gewechselt. Früher haben Verlage solche Anfragen mal beantwortet - nun haben sie wieder einen Kunden verloren.

    Wäre Sache eines Einzeilers gewesen... :nixweiss: