Werbung für Bücher - hier entlang

  • Ein Fantasy-Forum wird häufig als Plattform gesehen, eigene Bücher zu vermarkten. Wenn ihr das tun wollt, würde ich euch bitten, euch folgendes zu Herzen zu nehmen:
    Reiner Werbespam, der womöglich im gleichen Wortlaut auch schon in 10 anderen Foren steht, ist generell nicht erwünscht.
    Solche Beiträge werden entfernt, wenn sie uns irgendwo hier ins Forum geklatscht werden.


    Wenn ihr aber offen Werbung für euer Buch (mit Bezug zur Fantasy) oder die Webseite zum Buch machen möchtet, kann das in diesem Thread getan werden. Am schönsten wäre es natürlich, wenn ihr nicht einfach nur vorbeihuscht und eure Werbung abladet, sondern generell an den Diskussionen hier interessiert seid. Und seht bitte von Schleichwerbung ab, die wirkt sich garantiert nicht gut auf das Wohlwollen eurem Produkt gegenüber aus...
    Gruß vom Käferl


    Dieser Thread bietet Platz für Werbung - Lesetips und Buchempfehlungen der Forenmitglieder findet ihr in anderen Threads.

  • Hi!
    Ich würde gerne mein Buch " Landespolizeischule-der Enthüllungsbericht" vorstellen. Es hat nicht wirklich viel mit Fantasy zu tun. Dürfte ich trotzdem eine Art Reszension verfassen? Ich bin krativ, daher fällt mir bestimmt noch ein Bezug zum Thema Fantasy ein.

  • Im März erscheint im Atlantis Verlag "Gallaghers Sturm" von Achim Hiltrop als Paperback mit ca. 220 Seiten Umfang zum Preis von 12,90 EUR. Mehr Infos auf der unten genannten Website.


    [IMG:http://www.mallux.de/shop_cfg/Freebird/gallsturm.jpg]


    Jede Chronik hat einen Anfang.


    Söldner, Schmuggler, Abenteurer - Clou Gallagher könnte mit all diesen Bezeichnungen gut leben. Als Kriegsverbrecher und Hochverräter abgestempelt zu
    werden, ist allerdings etwas, das der selbständige Raumpilot und sein intelligentes Schiff Trigger nicht auf sich sitzen lassen können. Zusammen mit ihrer hartnäckigen Verfolgerin, der attraktiven Admiralin Tonya
    Delanne, decken sie eine ungeheuerliche Verschwörung auf. Ihre Recherchen entfesseln einen Sturm, welcher die Grundpfeiler der Monarchie des Planeten Kerian zu erschüttern droht..."


    Der erste Band der Gallagher-Chroniken liegt nun erstmals in völlig überarbeiteter und erweiterter Form vor.

  • Heute startet die große Bücherverlosung zur Trilogie "Insel der Stürme" von Heide Solveig Göttner (Piper Verlag).


    Zu gewinnen gibt es signierte Bücher:


    3 x "Die Priesterin der Türme" (Band 1) als Hardcover


    5 x "Die Priesterin der Türme" (Band 1) als Taschenbuch


    [IMG:http://www.heidesolveig-goettner.com/pics/DHDD_s.jpg]


    3 x "Der Herr der Dunkelheit" (Band 2) als Hardcover


    UND


    eine Originalzeichnung von Caryad (vielen bekannt als Illustratorin von Magus Magellans "Gezeitenwelt").


    Mehr unter www.heidesolveig-goettner.com


    Viel Glück und viel Spaß beim Schmökern!

  • Am 1. März erscheint im Lerato-Verlag die von mir herausgegebene Anthologie "Im Bann des Nachtwaldes". Sie enthält 30 phantastische Geschichten, welche die große Spannbreite von Märchen über Fantasy bis in Bereiche, die man vielleicht schon Horror nennen kann, abdecken, und 21 Illustrationen.



    Im Bann des Nachtwaldes
    [IMG:http://home.arcor.de/ku/kulko/Nachtwald/Cover200.jpg]
    Felix Woitkowski (Hrsg.)
    ca. 200 Seiten, DIN A 5 Paperback
    ISBN: 978-3-938882-43-6
    Preis: 9,95 Euro
    Lerato-Verlag


    Der Klappentext:
    Geheimnisvoll erstreckt sich der Nachtwald über das Land. Nur die Alten wissen noch von den Wundern und Gefahren, von den Abenteuern und Wesen, die den Wanderer zwischen den Bäumen erwarten.
    Nicht oft wagen es Reisende, die gewundenen Pfade des Waldes zu beschreiten, und noch seltener kehrt einer von ihnen zurück, um von seinen Erlebnissen zu berichten.


    Mal bedrohlich, mal launig, voller Spannung und Phantasie schildern in diesem Buch 30 Autoren ihre Geschichten aus den undurchdringlichen Gefilden des Nachtwaldes.


    Die Autoren:
    Muna Bering - Die Prüfung
    Martina Bethe - Hartwig Die Seuche
    Michael Buttler - Futterneid
    Roselinde Dombach - Brautnacht
    Arno Endler - Sittabao
    Charlotte Engmann - Im Reich der Dryaden
    Andreas Flögel - Im Schatten des Waldes verblassen die Farben
    Ruth M. Fuchs - Das Gastrecht der Moyren
    Claudia Gerber - Die Nachtwandler
    Holger Haas - Das Geheimnis der Bestie
    Rüdiger Hanke - Herbstwind
    Petra Hartmann - Gewitternacht
    Josef Herzog - Die Trommel der Feenkönigin
    Regina Holz - Nimve
    Claudia Hornung - Der Ruf der Stille
    Ivonne Hübner - Die Wegleuchte
    Rainer Innreiter - Wie Ritter Glavester den Drachen nicht erschlug
    Armena Kühne - Grenzüberschreitung
    Eiko Lajcsak - Der Prinz von Calargo
    Katja Linde - Stille Wasser
    Melanie Metzenthin - Ritterehre
    Sabine Poethke - Wenn die Seelenbäume singen
    Christina Rodriguez - Die Verwandlung
    Christel Scheja - Die Macht des Hohen Waldes
    Isabella Schuler - Ervon
    Karin Sittenauer - Schlangenhüter
    Katharina Stegen - Auf der Flucht
    Christian Stobbe - Fließendes Wasser
    Olaf Trint - Irrlicht in Love
    Felix Woitkowski - Tändelei


    Weitere Informationen gibt es auf der kleinen Homepage zum Buch: www.ImBanndesNachtwaldes.de.vu 
    Und der Verlagsseite: http://www.lerato-verlag.de/nachtwald.htm


    Gruß, Felix

  • Anfang April erscheint bei Atlantis "Die Verschlossene Stadt" des US-amerikanischen Autors Michales Warwick Joy als Deutsche Erstveröffentlichung. Der Roman erschien 2004 in den Staaten, und sollte 2005 bei Basilisk erscheinen, jetzt erscheint er bei Atlantis.



    Seit Jahrhunderten darf niemand die Verschlossene Stadt mehr verlassen. Sie ist ein sicherer Hafen der Verfolgten und Gescheiterten auf der Suche nach einer neuen Chance. Nicht alle finden hier, was sie suchen, aber eines ist sicher: Magie gibt es hier keine, dafür sorgt die Herrschaft des Stadtfürsten.
    Doch dann häufen sich seltsame, grausame Todesfälle, mit immer stärkerer Regelmäßigkeit. Als die ersten Stadtoberen dem geheimnisvollen Morden zum Opfer fallen, wendet man sich in aller Verzweiflung an Margar, den Rotmanteljäger, eine lebende Legende, die alt geworden ist.
    Margar nimmt den Kampf gegen die unheimliche Bedrohung auf - und muss bald feststellen, dass er vor einer Herausforderung steht, die seine Kräfte zu übersteigen droht.


    Michales Warwick Joy: "Die Verschlossene Stadt" ("Season of Peril")
    Atlantis Verlag, Paperback, 260 Seiten, ISBN 978-3-936742-76-3


    Eine Leseprobe ist hier zu finden.


    [IMG:http://www.mallux.de/shop_cfg/Freebird/sop.jpg]

  • Also ich fand die Reihe »Die Hüter der Zeit« wirklich sehr schön. Es sind drei Bücher (Die Hüter der Zeit, Die Rache der Göttin, Die Prophezeiung der Auserwählten) die ich alle oft gelesen habe. Die Autorin Marianne Curley, hat jeweils aus der Sicht zwei verschiedener Charakter erzählt was meiner Meinung nach das alles nur noch mehr interessanter gemacht hat.


    Sollten vor allem jüngere Leser gelesen haben!

  • Wenn du Bücher empfehlen willst, die dir gefallen haben, dann darfst du das auch gerne in den anderen Threads tun, Ramona


    Dieser Thread ist nur gesondert, damit Leute auch für Bücher, die sie selber geschrieben haben oder die sie selber veröffentlichen werben können

    Sometimes it seems like there isn't enough time in the day to not do all the things that need not doing
    Garfield (19.07.10)

  • Hallo ihr Lieben,


    scheinbar war ich schon so lang nur noch als Leser hier, dass mein Profil schon gelöscht worden ist, aber vielleicht erinnert sich ja noch jemand an mich.


    Im vergangenen Jahr hatte ich einen Kurzgeschichtenwettbewerb mit dem Titel "Schwarzalb, Troll und Dunkelzwerg" ausgeschrieben, unter Anderem auch hier.


    Ich würde gern die Anthologie vorstellen, die sich aus dem Eingang der vielen Geschichten ergeben hat, und die seit März im Buchhandel erhältlich ist.


    Die Anthologie enthält 22 High Fantasy Geschichten, welche die dunkle Seite des Genres beleuchten und Machenschaften, Hierarchien, Intrigen, Kämpfe etc. der finsteren Kreaturen verschiedener Fantasywelten beschreiben.
    So zum Beispiel die okkulten Riten von Schwarzhexern und Finstermagiern, die Schlachtpläne von Dunkelelfen, die Auseinandersetzungen zwischen Orks und Kobolden, oder die Gedanken von schwarzen Einhörnern und dunklen Drachen.


    Die Geschichten von 19 verschiedenen Autoren aus mehreren Ländern sind sehr vielfältig - man findet ernste, nachdenklich stimmende, spannende, mitreißende und satirische Szenen und Geschichten, sodass für jeden etwas dabei ist.
    Daneben findet man eine große Auswahl dunkler Kreaturen vor, die neben dunklen Feen, Dunkelzwergen, Schwarzalben und dunkel gesinnten Menschen auch viele weitere Wesen bereithält.


    Daten zu Schwarzalb, Troll und Dunkelzwerg:
    216 Seiten
    22 Geschichten
    Größe: ca. DinA5
    Gewicht: 322 Gramm


    ISBN 10:1-933140-47-X
    ISBN 13:9781933140476



    Klappentext:
    Schwarzalben, Finstermagier, Orks und andere finstere Kreaturen treiben in diesem Buch ihr Unwesen - ewig getrieben von dem Verlangen, Dunkelheit ber das Licht siegen zu lassen. Magie, Kaempfe, Intrigen und Tuecken - nichts bleibt unversucht auf dem Weg, die grausamen Ziele durchzusetzen. Legenden aus der Sicht der Finsternis selbst, die Einblicke in Gefilde gewaehren, in die noch nie ein Mensch zuvor geblickt hat. Kein gewoehnlicher Kampf zwischen Gut und Boese ...
    Ein Buch der dunklen Seite des High Fantasy Genres



    Unter http://www.thargannion.de (meine Homepage) finden Sie weitere Informationen, wie Bestelllinks, Autorenliste usw.



    Hier ist das Cover:


    [IMG:http://www.thargannion.de/img/schwarzccover.jpg]




    Ich hoffe, diese Vorstellung war den Regeln dieses Threads entsprechend.
    Bei Fragen zu dem Buch bitte an janinehoecker@thargannion.de wenden.


    Liebe Grüße,
    (BeR) Janine

  • Zitat

    Original von Bright eyed Raven
    Hallo ihr Lieben,


    scheinbar war ich schon so lang nur noch als Leser hier, dass mein Profil schon gelöscht worden ist, aber vielleicht erinnert sich ja noch jemand an mich.


    Der Grund dürfte eher sein, dass wir in der Zwischenzeit umgezogen sind und dies ein neues Forum ist, in dem man sich also auch wieder neu anmelden muss :D.


    Auch dir würde ich übrigens empfehlen, die Mailadresse nicht im Posting zu belassen (kannst du mit "ändern" rauslöschen), weil Bots die rausfiltern könnten und du somit (mehr) Spammails bekommen könntest. Nachrichten würde ich eher über PNs abwickeln (und da dann Mailbenachrichtigung in den Einstellungen aktivieren). Im Gegensatz zu sonst, hab ich deine mal nicht zum Selbstschutz gelöscht, weil ich mir bei dir noch eher vorstellen könnte, dass so viele wie möglich die Adresse mitbekommen...



    Gruß,


    :pirate2:, gerade einen neuen Perso beantragt habend

  • Hallo zusammen,


    wie einige hier vielleicht schon wissen, hat der Intrag Verlag gestern seinen Rückzug vom deutschsprachigen Buchmarkt bekanntgegeben. Es wird nichts Neues mehr publiziert, aber auch die alten Werke werden nicht weiter gedruckt.


    Somit ergibt sich, dass das oben genannte Buch nach nurmehr 3 Monaten Existenz über Nacht zu einer Rarität wurde ...


    Ich versuche aber, einen neuen Verlag für meine Schwarzalben zu finden.


    Liebe Grüße,
    BeR

  • Zitat

    Original von Bright eyed Raven
    Ich versuche aber, einen neuen Verlag für meine Schwarzalben zu finden.


    Liebe Grüße,
    BeR


    Hallo BeR,


    Versuch's mal bei Eldur.
    Die Geschichten scheinen in deren Verlagsprofil zu passen. Hier findest Du näheres...


    Gruß vom
    Katerchen

    Und in manchen Schlössern traut man sich kaum die Stiege hinauf, in der Angst zu stolpern, gegen die Wand zu taumeln und, von 60 Rehtrophäen durchbohrt, sein Leben auszuhauchen. Eduard von Habsburg-Lothringen in Wo Grafen schlafen



  • Thomas von Kummant: Pose mit Schwert
    Die Entstehungsgeschichte einer international
    ausgezeichneten Comic-Erzählung
    Comic-Adaption des Fantasy-Klassikers "Chronik der Unsterblichen - Am Abgrund" von Wolfgang Hohlbein


    Überlingen, 1. August 2007
    Unter dem Titel „Pose mit Schwert“ präsentiert walz kunsthandel in der Überlinger Bahnhofstrasse 14 vom 25. August bis 30. September Arbeiten aus dem kreativen Bereich der „Neunten Kunst“, den Comics. Originalzeichnungen, Studien und Skizzen zur graphischen Umsetzung von Wolfgang Hohlbeins „Chronik der Unsterblichen“ bereichern das Sommerprogramm der Stadt Überlingen um eine besonders für junge Menschen und Familien interessante Ausstellung.


    Die Roman-Reihe „Die Chronik der Unsterblichen“ ist ein mythisches Vampir-Epos vor der Kulisse des mittelalterlichen Transsilvanien – erdacht von Deutschlands erfolgreichstem Fantasy-Autor, Wolfgang Hohlbein. Dass die Comic-Version aber nicht nur irgendein x-beliebiger „Comic zum Roman“ ist, dafür steht bereits Hohlbein selbst, der sich beinahe schon aus Prinzip gegen Verfilmungen seiner Werke wehrt, um deren Verfremdung zu verhindern. Der Zeichner Thomas von Kummant konnte ihn aber schnell davon überzeugen, dass der Stoff als Comic funktionieren würde.


    Während die szenische Adaption des ersten Romans von Benjamin von Eckartsberg vorgenommen wurde – er ist wie Thomas von Kummant Mitglied des Studios „Die Artillerie“ in München –, steht inzwischen sogar im Raum, dass Hohlbein selbst anschließend ganz neue Szenarios für die Weiterführung der Comic-Reihe schreiben könnte. Das ist wenig verwunderlich, wenn man einen Blick in das Album wirft, dessen Bildgewalt einen sofort gefangen nimmt. Wesentlich dafür verantwortlich ist eine ganz außergewöhnliche, so im Comic noch nie gesehene Arbeitstechnik. Thomas von Kummant malt nämlich zunächst mit Acryl die Hintergründe, die perfekt die dunkle Grundstimmung der Geschichte unterstreichen. In diese Hintergründe werden dann die mit Feder gezeichneten handelnden Figuren eingefügt. Dieser Vorgang – wie auch die Kolorierung der Personen – erfolgt am Computer im Photoshop. Mittels diverser Schritte der Nachbearbeitung schafft es Thomas von Kummant dann, die einzelnen Ebenen so miteinander zu verbinden, dass sie eine Einheit bilden, die an die Optik von Zeichentrickfilmen erinnert und durch eine Vermittlung von Tiefe besticht, die man so im Comic noch nie gesehen hat.


    Der aufwändige Arbeitsstil ist aber auch wesentlich für die lange Entstehungszeit des ersten Bandes der „Chronik der Unsterblichen“ verantwortlich. Gleich zweimal zwang sich Thomas von Kummant sogar zu einem völligen Neuanfang. Zunächst gefiel ihm der ursprüngliche – in einem Preview-Heft zum Internationalen Comic-Salon 2002 der Stadt Erlangen abgedruckte – Einstieg in die Geschichte nicht mehr, und dann zeigte ein Probedruck, dass die Farben überhaupt nicht mit der Bildschirmdarstellung seines Computers übereinstimmten. Wieder stand eine grundlegende Überarbeitung der schon vorliegenden Seiten an.


    Von all diesen Mühen und Strapazen, aber auch den beeindruckenden künstlerischen Ergebnissen des von der Frankfurter Buchmesse 2005 als bester Comic des Jahres ausgezeichneten Projektes erzählt jetzt die Ausstellung bei walz kunsthandel. In Überlingen sind zahlreiche der in Acryl ausgeführten Hintergründe zu sehen, daneben aber auch die separat kreierten Federzeichnungen und die ihnen zugrunde liegenden Charakterstudien der handelnden Personen.


    Gewissermaßen als Katalog zur Ausstellung ist der Band „The Making of ‚Die Chronik der Unsterblichen“ verfügbar. Das Buch erschien in Coedition beim Kölner Verlag Egmont vgs und der französischen Edition Paquet. Der erste Comic-Band der „Chronik der Unsterblichen“ avancierte in Frankreich zum Bestseller und hat im Mutterland des europäischen Comics mittlerweile Kultstatus.


    walz kunsthandel ist seit 2006 mit seiner Galerie in der Überlinger Bahnhofstrasse 14 ansässig und legt seinen Schwerpunkt auf die Kunst des 20. Jahrhunderts sowie auf ausgewählte aktuelle Tendenzen. Das Thema Comic liegt den beiden Inhabern Michael und Christina Walz besonders am Herzen. Beide waren lange Jahre in verantwortlicher Position bei Deutschlands führendem Comic-Verlag Egmont Ehapa tätig.


    Mit dem Zeichner Thomas von Kummant und dem Szenaristen Benjamin von Eckartsberg werden zwei halbtägige Workshops „Wie entsteht ein Comic“ stattfinden. Und zwar am Montag, den 27. August von 14 bis 18 Uhr und am Samstag, den 29. September ebenfalls von 14 bis 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos aber begrenzt (nur nach vorheriger Anmeldung in der Galerie, per Mail an info@walz-kunsthandel.de oder telefonisch bei Christina Walz unter Tel. 07551 93 77 90).


    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11-13 Uhr und 15-18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 07551-93 77 92, info@walz-kunsthandel.de
    www.walz-kunsthandel.de 
    Eintritt frei

  • Liebe Freundinnen und Freunde der phantastischen Literatur,


    ich hoffe, es ist mir gestattet, etwas Werbung für ein Buch zu machen, das viele von Euch interessieren könnte: "Fantasy. Einführung", ein Buch, das ich getreu des Titels als eine Einführung in die Fantasy geschrieben habe.


    Da Ihr wohl alle einer ersten Einführung in das Thema nicht bedürft, darf ich vielleicht den Inhalt kurz vorstellen, damit Ihr entscheiden könnt, ob das Buch vielleicht auch für den Afficionade des Genres etwas sein könnte.


    Über das Buch (Klappentext):
    Der Erfolg von Büchern und Verfilmungen wie "Der Herr der Ringe" und "Harry Potter" oder der eines phantastischen Piratenepos wie "Fluch der Karibik" und einer Computerspielwelt wie "World of Warcraft" zeigen: das Genre Fantasy erfreut sich quer durch die Bevölkerung allergrößter Beliebtheit. Doch was ist Fantasy überhaupt? Wichtiger noch, was macht die Attraktivität von Fantasy aus? Und was hat man davon, wenn man sich den oft mehrere tausend Seiten umfassenden Werken des Genres widmet?
    Diesen Fragen geht Fantasy. Einführung erstmals aus der Sicht von Literatur-, Kommunikationstheorie, Psychologie und Philosophie nach. Es zeigt Geschichte, Struktur, Wesen und die Mannigfaltigkeit der Motive und Einsichten der Werke auf, die ihr Publikum in die imaginären Welten von Abenteuer und Magie entführen und weist dabei nach, dass Fantasy sehr viel mehr als 'nur' gute Unterhaltung darstellt.
    Einen Schwerpunkt bildet dabei die Frage: welche Bedeutung hat Fantasy / kann Fantasy erlangen. Diese Frage wird mit Bezug auf die Mythologie gestellt und beantwortet. Die Antwort zeigt, dass Fantasy da in einer enorm wichtigen kulturellen Tradition steht und wichtige Rollen zu übernehmen in der Lage ist.



    Inhalt:
    1. Auf dem Weg in unbekannte Gefilde..............................9


    2. Zur Definition von Fantasy...........................................17
    Helden 23 – Imaginäre Welten 24 – Magie 26 – Fantasy, Definition I
    30 – Fantasy, Definition II 32 – Fantasy und Mythos 39


    3. Vom Mythos..................................................................43
    Mythos, Definition 44 – Mythos versus Logos 46 – Geschichte des
    Mythos 51 – Nutzen des Mythos 56 – Mythos und Fantasy 57


    4. Geschichte, Entwicklung, Persönlichkeiten und
    Spielarten von Fantasy..................................................63
    Vorläufer, Inspirationen und Quellen der Fantasy 64 – Moderne
    Fantasy 74 – Kunst , Musik, Film und Spiel 87


    5. Fantasy – 3 Beispiele....................................................101
    Das Meisterwerk als Evergreen: J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe
    102 – Vom Mythos und dem Leben: Ursula Le Guins Erdsee 108 –
    Der Erzähler als Philosoph: Dennis L. McKiernan 115 – Schlusswort
    120


    Danksagung / Anmerkungen / Literatur


    Bezug über den Buchhandel (Verlagsbestellung), Amazon u.ä., den Verlag: www.oldib-verlag.de.


    Frank Weinreich: Fantasy. Einführung. Essen: Oldib-Verlag 2007.
    162 Seiten, 12,99 €, ISBN: 978-3-939556-03-9


    Ich danke für Eure Aufmerksamkeit und verbleibe mit besten Grüßen aus Bochum und anderen Gefilden,
    Frank Weinreich

  • Uff.....


    Frank Weinreich?
    Der echte??
    Also kein Fake?


    Also Frank, (ich darf doch Frank sagen?) was ich bisher auf Deiner Homepage gelesen habe, war echt klasse.
    Wir haben zwar sicherlich nicht 100% Deckung in unseren Ansichten, aber Deine Artikel (gerade und auch zu Tolkien) waren wirklich fundiert, gut geschrieben und lesbar wäre untertrieben!
    Von daher, betrachte das Buch von meiner Seite aus als gekauft!!

  • Ja, der echte ...


    Danke für das Lob - rotwerdend ...


    Und danke für den Buchkauf!


    Zitat

    Original von TeichDragon
    PS: Da ich aber fast alles über meinen örtlichen Buchhändler beziehe, nicht fluchen, wenn ich es dort bestelle...
    :)


    Von wegen fluchen - mach das bloß!!!


    Bei uns in Wattenscheid gab es einen Buchhändler, der richtig tolle Sachen unternahm (Lesungen, Events usw.) - Pleite seit drei Monaten wegen großer Ketten und Internethändler :-(


    Also (an alle!) support your local book dealer ...


    ciao
    Frank