Buchcover

  • Schade, besonders toll sieht das Cover leider nicht aus. Ich hatte mir da etwas mehr Einfallsreichtum erhofft. Andererseits hatte ich von dtv nichts anderes erwartet. Aber egal, die Hauptsache ist, dass der Geralt-Zyklus neu bzw. vollständig (so hoffe ich doch) erscheint.


    Und ja, es sieht eher nach einem Jugendbuch aus.


    Grüße
    Wurling
    [IMG:http://s2.imgimg.de/uploads/Lichtbringer2d4573d4jpg.jpg]

  • Zitat

    Original von Wurling
    Aber egal, die Hauptsache ist, dass der Geralt-Zyklus neu bzw. vollständig (so hoffe ich doch) erscheint.


    Genau!


    Rippi, die sich auch nicht daran stört, das ihre Norstrilia-Ausgabe potthässlich aussieht

  • Ich liebe diese Bücher! Sie gehören zum Besten, das die paranormale fantasy zu bieten hat. Das erste Cover finde ich gut, da es die Hauptfigur, Mercedes Thompson, perfekt trifft und einen wunderschönen silber/metallischen Schimmer hat. Das Cover von "Blood Bound" ist mir ein bisschen zu trashig. Weniger BH, weniger Ausschnitt und vor allem kein Vampirtatoo und gleich hätte es besser ausgesehen.
    [IMG:http://www.patriciabriggs.com/images/covers/mooncalled300.jpg] [IMG:http://www.patriciabriggs.com/images/covers/bloodbound300.jpg]


    Grüße von Monika
    (Übrigens sollen diese Bücher bald übersetzt werden)

  • Hmm...
    Naja, mal davon abgesehen, dass die oben gezeigten Cover grundsätzlich nicht meinen Geschmack entsprechen, finde ich den Trashfaktor bei beiden eigentlich ziemlich hoch.

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.

  • Zitat

    Original von Zoso
    Naja, mal davon abgesehen, dass die oben gezeigten Cover grundsätzlich nicht meinen Geschmack entsprechen, finde ich den Trashfaktor bei beiden eigentlich ziemlich hoch.


    Dem muß ich zustimmen, und soviel züchtiger als im zweiten ist das Oberteil im ersten Bild nun auch nicht, schon gar nicht bei diesem doch eher suggestiven Griff an die Hose. ;)

  • Die Cover der "Books of Cataclysm" sind meines Erachtens richtig klasse.
    Mann, haben mir die Finger gejuckt, als ich Band 1 im Kulturkaufhaus erspäht habe :D . Und nach Konsultierung von Gerd und Threep bin ich dann am nächsten Tag sofort bei Dussmann eingefallen und habe mir die ersten beiden Bände zugelegt.
    Mein bisheriges Fazit: Unterhaltsam, wenn auch gewöhnungsbedürftig (meine Kritik müsste heir schon irgendwo herumgeistern). Band 2 auf jeden Fall steht schon in den Startlöchern...
    [IMG:http://www.fantasticfiction.co.uk/images/n32/n163295.jpg] [IMG:http://www.pyrsf.com/covers/blooddebt.jpg] [IMG:http://webcontent.harpercollins.com/images/australia_large/0732279275.jpg]

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.

    2 Mal editiert, zuletzt von Zoso ()

  • Tjaja, besonders das Cover von Band 2 könnt ich mir an die Wand pappen.


    Zu dem Buch hab ich dann aber mal eine spoilernde Meinungsnachfrage:



    Gruß,


    Threepwood, nicht zum Lesen kommend

  • Greg Bridges. Die Website gibt allerdings leider nicht sehr viel her. Aber er ist es, auch wenn auf den ersten Blick die Cover für Sean Williams und die Sachen auf der HP nicht so richtig zusammenpassen wollen ...


    Grüße
    Gerd (der immer auf der Suche nach guten Grafikern ist :D)

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

    Einmal editiert, zuletzt von gero ()

  • Oh, danke Gerd, für den Link.


    Hmm, auf der Website sind einige nette Sachen dabei. Allerdings benutzt er häufig etwas zu kräftige Farben, was mir diese wunderschönen *hüstel* :D romantischen Poster, die die Mädels früher in der Schule aus dem Katalog bestellt haben (natürlich ausschließlich Mädels :D), vor Augen führt.


    Die Cover der Williams Bücher sucht man allerdings vergebens. Da bleibt mir nur zu hoffen, dass diese - irgendwann mal - auf deutschsprachigen Büchern zu sehen sein werden.


    Grüße
    Wurling

  • Hm.


    [IMG:http://www.dtv.de/_images/cover640/20993.jpg][IMG:http://www.temp.sfbok.se/kat/img/64045.jpg]


    Naja, wenn man sich die beiden Cover so anschaut, kann man mMn schon erkennen, wovon die dtv-Version inspiriert ist. Die Umsetzung gibt allerdings tatsächlich nicht gerade Anlass zu Begeisterungsstürmen. Aber vielleicht wird das ja noch geändert ... (ist bei Beddors "Spiegellabyrinth" ja auch passiert).


    Grüße
    Gerd

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Ich würde gegen das deutsche Cover gar nicht mal revoltieren, wenn ich das englische nicht kennen würde... ;)

    Derzeitige Lektüre: G.A.S. - Matt Ruff / Ditte und Giovanni Bandini

    Einmal editiert, zuletzt von elora ()

  • Zitat

    Original von hwm
    Ich liebe diese Bücher! Sie gehören zum Besten, das die paranormale fantasy zu bieten hat. Das erste Cover finde ich gut, da es die Hauptfigur, Mercedes Thompson, perfekt trifft und einen wunderschönen silber/metallischen Schimmer hat. Das Cover von "Blood Bound" ist mir ein bisschen zu trashig. Weniger BH, weniger Ausschnitt und vor allem kein Vampirtatoo und gleich hätte es besser ausgesehen.


    Und da lästert Ihr über meine Royo-Bücher?????
    PFtttttttt.....


    ;)


    @Gerd: Ich habe in irgendeinem der Random House Vorschauen auch so was in Richtung "Para-Fantasy" gelesen (Detektive, Dämonen, Dralle Dü.... errrrrr Irgendwas...)
    Leider Autor, Namen und Verlag vergessen. :(


    Kannst Du mir mal auf die Sprünge helfen? Oder jemand anders?
    Irgendeine Reihe, die wohl heftigst beworben werden soll/wird, in gerade dieser Richtung.

  • Zitat

    Original von Zoso
    @Threep: Da kann ich dir eigentlich nur zum Lesen raten :)


    *seufz* Mal schaun, was sich da machen lässt. Dir empfehle ich übrigens dringend joe abercrombie, wenn du auf die Mischung tolles Cover mit interessanter Geschichte stehst :D :D. Wobei es dort meiner Meinung nach gar nicht so sehr die Geschichte war, die einen mitriss, sondern die Charakterbeschreibung. Die hingegen war ganz große Klasse.



    Gruß,


    Threepwood, auf den Nachfolger wartend

  • Zitat

    Original von TeichDragon
    @Gerd: Ich habe in irgendeinem der Random House Vorschauen auch so was in Richtung "Para-Fantasy" gelesen (Detektive, Dämonen, Dralle Dü.... errrrrr Irgendwas...)
    Leider Autor, Namen und Verlag vergessen. :(


    Gefunden: Da drin!.
    R. J. Ward - Black Dagger


    Zitat

    Sie sind eine der geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurden: die Gemeinschaft der BLACK DAGGER. Und sie schweben in tödlicher Gefahr:
    Denn die BLACK DAGGER sind die letzten Vampire auf Erden, und nach jahrhundertelanger Jagd sind ihnen ihre Feinde gefährlich nahe gekommen. Doch
    Wrath, der ruhelose und maßlos attraktive Anführer der BLACK DAGGER, weiß sich mit allen Mitteln zu wehren. Die Schlacht beginnt!
    Der Mystery-Bestseller aus den USA nun endlich auch in Deutschland! Mit ihrer BLACK DAGGER-Serie hat J. R.Ward auf Anhieb Kultstatus erlangt.


    Frauen-Fantasy? Buffy-Leserinen? Help?