Die Welt ist ...merkwürdig... (Mark II)

  • Mir sind im Moment ein paar andere Sachen aufs Gemüt geschlagen - und das Wetter trägt jetzt nicht unbedingt dazu bei, dass sich die Gemütslage bessert. ;)

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Nun, wettermäßig gewöhne ich mich langsam daran, dass ich einfach nass werde sobald ich das Haus verlasse. Wenn man mit der Prämisse startet, hat man gute Laune, wenn man nicht nass geworden ist! ;) ;) ;)

    If you fuck the bad guy, remember the bad guy's gonna fuck you back! (Caine)


    Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen. - George Bernhard Shaw


    Glen Cook - Garret takes the case

  • Bei mir liegt es daran, dass ich noch weniger Zeit dazu finde meine Posts anders als in Gedanken zu schreiben seit ich mit dem Studium angefangen habe. Es ist schon extrem fordernd und auch etwas überfordernd. Ich werde aber ein Mathemodul auch nach Hinten schieben können und das Ganze somit etwas stressfreier gestalten - bzw. überhaupt für mich schaffbar. Ich bin gespannt, wie es weitergeht, ob ich es durchhalte und ob es wirklich mein Ding ist meinen Schädel jeden Tag zum rauchen zu bringen. ;) 
    Hatte eigentlich nie Probleme mit Kopfschmerzen, aber jetzt bekomme ich sie immer häufiger.

  • Andere schauen in letzter Zeit immer mal wieder lesend hier rein und könnten sich schon wieder damit anfreunden hier öfters zu schreiben :P


    -:):jipii:-:)

    Be a king? Think not, why be a king when you can be a god?


    „Darum gleicht jeder, der auf meine Worte hört und tut, was ich sage,
    einem klugen Mann, der sein Haus auf felsigen Grund baut.“..

  • Na dann trau dich doch, Adea! :D


    Thargor : kenn ich gut mit dem "in Gedanken antworten". Solche Phasen hatte ich auch schon.
    Ich drück dir trotzdem die Daumen, dass das mit dem Studium alles klappt! :yes:

    If you fuck the bad guy, remember the bad guy's gonna fuck you back! (Caine)


    Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen. - George Bernhard Shaw


    Glen Cook - Garret takes the case

  • Danke Euch! Heute der Tag war ziemlich mies und meinte Stimmung konvergiert gegen Studienabbruch. Aber ich werd' mich jetzt erstmal per Mail von dem einen Fach abmelden und noch versuchen alles was geht in die anderen beiden zu stecken. Ich hoffe es reicht. Muss nur meine aktuelle Frustration loswerden, damit ich auch wieder lernfähig bin. ;)

  • Frustration gehört - finde ich - dazu! Sonst ist es kein Studium! :P
    Du schaffst das!!! :dadr:

    If you fuck the bad guy, remember the bad guy's gonna fuck you back! (Caine)


    Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen. - George Bernhard Shaw


    Glen Cook - Garret takes the case

  • Sagt mal, kennt ihr das: der Tag an sich ist eigentlich nicht so verkehrt, aber irgendwie ist die Grundstimmung bescheiden und ihr hab schon vormittags um halb 11 irgendwie Lust auf ein Bier? :gruebel:
    Jedenfalls geht es mir gerade so: einfach aufs Sofa fläzen und ein kühles Bier trinken wäre jetzt irgendwie eine tolle Perspektive für den Rest des Tages... :nixweiss:


    Sehr merkwürdig, dieses Gefühl...


    ... ich bin "sooo" motiviert... :egal:

    If you fuck the bad guy, remember the bad guy's gonna fuck you back! (Caine)


    Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen. - George Bernhard Shaw


    Glen Cook - Garret takes the case

  • Mir geht's leider immer so, dass wenn ich nicht an die Uni muss aber eigentlich den ganzen Tag zu Hause für die Uni arbeiten soll, ich erst gegen 12 Uhr überhaupt erst richtig anfange. Obwohl ich früh aufgestanden bin. (Gemeinschaft ist gefährlich, da man beim Frühstücken immer Leute trifft und dann muss man ja immer noch die eine oder andere Kleinigkeit schnell erledigen.) Muss mich ja nur auf 3 Versuche vorbereiten bis Montag und noch ein Versuchsprotoll schreiben. Egal wie lange ich dran sitze, es ist nie genug um den Stoff wirklich drauf zu haben. :egal:

  • Ich habe mich am Samstag entschieden mit Physik aufzuhören. Nicht blos mit Physik, auch ein Ingenieur werde ich wohl nicht werden. Ich wollte es lange nicht wahrhaben, aber ich habe mir jetzt eingestanden, dass ich anscheinend andere, stärkere Interessenschwerpunkte habe als Technik und Naturwissenschaften, mal davon abgesehen, dass mich die Mathematik überfordert.
    Eigentlich hätte ich wohl schon beim Fachabi ein bisschen ins Grübeln kommen können. Mit recht viel Anstrengung habe ich eine zwei in Mathe und Physik geschafft, nicht unbedingt die beste Vorraussetzung für ein Physikstudium. Politik, Reli, Englisch - das waren die Fächer die mir mühelos von der Hand gingen. Mit dem Gedanken gespielt, dass ein geisteswissenschaftliches Studium mir vielleicht doch eher liegt, habe ich schon länger, aber die Vorstellung, dass ich auf jeden Fall was technisches machen will bzw. Physik war schon tief verankert über die Jahre. Nun ist der Traum geplatzt - bin ein bisschen traurig, aber zum größten Teil erleichtert und die Entscheidung fühlt sich gut an.
    Es ist aber auch merkwürdig, als ob man jetzt einen Krieger auf lvl 30 hat und dann plötzlich doch lieber 'nen Magier anfangen will. ^^
    Die Entscheidung ist auf jeden Fall klar, auch für einen Ingenieursstudiengang auf der Fachhochschule werde ich mich nicht bewerben. Jetzt steht nur die Frage im Raum was es werden soll, nochmal wechseln dürfte dann auch schwierig bis unmöglich werden. Sozialwissenschaften und Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft finde ich recht spannend bzw. es entspricht grob meinen Vorstellungen. Was man dann mal damit machen kann ist natürlich wieder eine andere Frage. Aber tatsächlich interessieren mich gesellschaftiche Probleme, soziale Ungleichheit, unterschiedliche Kulturen und deren friedliches Zusammenleben und auch die verschiedenen Religionen, deren Ursprung und Gemeinsamkeiten und Spiritualität.


    Auch, wenn ich mir immer noch nicht zu traue hier mal eine richtige Rezension zu schreiben und ich etwas unter Schreibblockaden, Schreibfaulheit und halt einfach unter der Art wie mir die Schule die Lust am Lernen und Schreiben ein wenig vermiest hat (nachdem ich es ja dort auch lernen durfte) leide, habe ich oft das Gefühl das Texte in mir schlummern und kann mir irgendwie vorstellen, dass ich irgendwann auch mal ein Buch oder Bücher schreibe, nachdem ich meine schriftliche Ausdrucksfähigkeit verbessert habe.
    In einem geisteswissenschaftlichen Studium werde ich meine Schreibunlust auf jeden Fall schnell überwinden müssen mit den vielen Hausarbeiten und Referaten, die dann auf mich zu kommen. Ich bin gespannt.

  • Na, das klingt aber doch auf jeden Fall nach einer guten und wichtigen Entscheidung!
    Klar: ein Ingenieur wäre toll, aber wenn du dich anders entscheidest, weil es halt einfach nicht geht: für dich doch umso besser!
    Ich bin ja mal sehr gespannt, was es denn dann wirklich bei dir wird und wozu es dich tatsächlich verschlagen wird. Zu hoffen ist ja, dass es dir dann leichter fallen wird, dass du damit dann besser klar kommst!
    Ich für meinen Teil freue mich für dich und drück dir die Daumen, dass es mit einem neuen Versuch besser läuft!


    (Übrigens: Lvl30 ist noch nicht so weit, da hat man dann endlich eine Vorstellung wie es denn genau funktioniert! ;) )

    If you fuck the bad guy, remember the bad guy's gonna fuck you back! (Caine)


    Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen. - George Bernhard Shaw


    Glen Cook - Garret takes the case

  • Ich habe mich am Samstag entschieden mit Physik aufzuhören. Nicht blos mit Physik, auch ein Ingenieur werde ich wohl nicht werden. Ich wollte es lange nicht wahrhaben, aber ich habe mir jetzt eingestanden, dass ich anscheinend andere, stärkere Interessenschwerpunkte habe als Technik und Naturwissenschaften, mal davon abgesehen, dass mich die Mathematik überfordert.
    Eigentlich hätte ich wohl schon beim Fachabi ein bisschen ins Grübeln kommen können. Mit recht viel Anstrengung habe ich eine zwei in Mathe und Physik geschafft, nicht unbedingt die beste Vorraussetzung für ein Physikstudium. Politik, Reli, Englisch - das waren die Fächer die mir mühelos von der Hand gingen. Mit dem Gedanken gespielt, dass ein geisteswissenschaftliches Studium mir vielleicht doch eher liegt, habe ich schon länger, aber die Vorstellung, dass ich auf jeden Fall was technisches machen will bzw. Physik war schon tief verankert über die Jahre. Nun ist der Traum geplatzt - bin ein bisschen traurig, aber zum größten Teil erleichtert und die Entscheidung fühlt sich gut an.

    Kommt mir bekannt vor. ;) Genau zur gleichen Erkenntnis gelangte ich während meines ersten Semesters im Physikstudium (nach Fachabi) auch. Haben den Wechsel zur Sozialpädagogik und das spätere Zweitstudium der Nord- und Lateinamerikastudien nie bereut. Ist auch besser, früh konsequent zu handeln, als sich noch über mehrere Semester durch einen Studiengang zu quälen, von dem man eingentlich weiß, dass es nicht wird (konnte ich bei vielen Kommilitonen beobachten).


    Insofern gratuliere ich dir zur Entscheidung und wünsche dir viel Erfolg bei der Neuorientierung. Mach dir dabei keinen Stress. Ich habe auch erst mit über 30 meine (zumindest zeitweilige) "Berufung" gefunden.

  • Spannend, dass du auch mal Physik angefangen hast. Ich musste mich erst mal durch anderthalb Semester quälen (nicht nur), aber das geht ja auch noch.
    Ein bisschen Stress hab ich natürlich schon, eine Unterbrechung im Studium kann ich mir wegen dem BAföG nicht leisten und ein zweiter Studiengangswechsel dürfte wohl auch schwierig werden, zumindest nicht mehr komplett gefördert werden. Und einen gewissen Druck irgendwann auch mal Geld zu verdienen und für meine Familie zu sorgen hab ich natürlich auch. Da erscheint mir der Ingenieur eigentlich vernünftiger, aber ich glaube ich bin tatsächlich durch mit der Entscheidung. Natürlich finde ich die Physik auch weiterhin interessant und notfalls könnt ich wohl auch immer noch einen passablen PC-Admin abgeben, aber ich hoffe das wird nicht nötig sein und ich finde nun einen Studiengang der mich wirklich erfüllt und dann auch berufliche Perspektiven eröffnet.

  • Ich habe den Eindruck, dass du deine Entscheidung sehr durchdacht hast. Es klingt daher für mich auch so, als wäre es die richtige für dich und finde es toll, dass du das so machst.


    Manche Menschen müssen übrigens ein bisschen mehr durchs Leben "mäandern", denke ich. Ich gehöre ja auch dazu. Ich habe zwar nie Physik studiert, auch nie vorgehabt, aber mein eigentliches Lieblingsfach (am Kolleg im 2.Bildungsweg) und eigentlich auch immer schon hauptsächliches Interessensfeld als Hauptfach zu studieren - Philosophie - habe ich mich nicht getraut. Nicht wegen echter mangelnder Fähigkeiten, sondern Zweifel daran aufgrund von blöden familiären Kommentaren. Deshalb ist es leider beim Nebenfach geblieben. Trotzdem komme ich irgendwie immer wieder darauf zurück.


    Heute hätte ich manchmal auch gerne Jura studiert, weil man damit auch viel Gutes bewirken kann und es so viele Tätigkeitsfelder gibt. Aber ich habe an einer Schwester und jetzt nochmal bei meinem Patenkind erlebt, wie hart Jura ist, wie unmenschlich auch mit den Studenten umgegangen wird, und von daher weiß ich auch, dass ich das vermutlich nicht lange durchgehalten hätte.


    Ich wünsche dir, dass du herausfindest, was jetzt die Alternative ist, und dass du kein Bafög-Problem bekommst!

    www.notizen-aus-anderswo.de
    __________________________________________________________________________________________


    "An eagle flies only as high as the sky. But a silver swan, reborn from its funeral pyre, flies to the stars." David Zindell
    __________________________________________________________________________________________

  • In einem anderen Thread habe ich gerade mal letztes Wochenende den Herbst ins Gespräch gebracht und was finde ich heute im Supermarkt?
    Weihnachtsnaschereien! :patsch:

    So viel zu lesen... ... da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll... ...und Zeit scheint auch nie genug da zu sein.


    The Lord of the Rings
    Der magische Stein

  • Ich kann mich zwar irren, aber mir war halt nicht so bewusst, dass der August schon geknackt worden ist. Wo soll das hinführen?
    Nächstes Jahr ist es dann schon Mitte August und in 3 Jahren kann ich mir dann an meinem Geburtstag Spekulatius und Lebkuchen wünschen...

    So viel zu lesen... ... da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll... ...und Zeit scheint auch nie genug da zu sein.


    The Lord of the Rings
    Der magische Stein

  • Ich kann mich zwar irren, aber mir war halt nicht so bewusst, dass der August schon geknackt worden ist. Wo soll das hinführen?
    Nächstes Jahr ist es dann schon Mitte August und in 3 Jahren kann ich mir dann an meinem Geburtstag Spekulatius und Lebkuchen wünschen...


    Also zu meinem Geburtstag gabs schon immer Weihnachtsgebäck. :-D