• Mir ist aufgefallen, daß bei vielen Lesern sehr viel Wert auf das Cover gelegt wird.


    Warum???????


    Für mich war und ist immer der Inhalt des Buches entscheidend. Liegt es nur am schönen Anblick im Regal?? Oder ist es beides???? :nixweiss:


    Ohhhhh weia ....
    falls es sich nur auf das 'Schöne' Regal bezieht, dann hab ich schlechte Karten :rolleyes: weil ich da nie Wert drauf gelegt habe. :rolleyes:


    Jedoch, mich würd es interessieren 'WARUM' hier so viel über die verschiedenen Covers diskutiert wird :nixweiss:

    Stell dich immer etwas dümmer an als du bist - aber sei es nicht ;)
    - und -
    wer lesen kann ist klar im Vorteil :lesen2:
    Im Moment: Prinz Eisenherz (bin mal wieder hin und weg  :D

  • Hmmm, komisch, ich hab mich noch nie von irgendwelchen - früher waren es Umschläge, bei den einfachen Büchern, heute sind es Graphiker/innen (Moya - geht nich gegen dich) überzeugen lassen ein Buch zu kaufen. :nixweiss: bin ich nun nicht 'in' oder 'weltfremd'??? :gruebel:

    Stell dich immer etwas dümmer an als du bist - aber sei es nicht ;)
    - und -
    wer lesen kann ist klar im Vorteil :lesen2:
    Im Moment: Prinz Eisenherz (bin mal wieder hin und weg  :D

  • Zitat

    Original von NebelvonAvalon
    Jedoch, mich würd es interessieren 'WARUM' hier so viel über die verschiedenen Covers diskutiert wird :nixweiss:


    Wie elora schon sagte: Das Auge liest mit!
    Ernsthaft: Wo ich gerade den letzten R. Scott Bakker von KC in den Händen halte, weiß ich warum. Es geht um das Gesamt-Produkt.
    Ich liebe auch die Bücher einer Edition Andreas Irle, die überhaupt keine Cover haben, aber solche schönen Aufmachungen, wie bei dem genannten Beispiel erhöhen mir nochmals den Kauf- und Lesespaß.
    Das ist, wie wenn man ein besonders gutes Essen irgendwo bestellt.
    Da will man auch nicht Pommes zum guten Steak, sondern vielleicht Bratkartoffeln oder Folienkartoffeln (plus Quark) oder sonstwas.
    Es geht um das Gesamt-Kunstwerk, was Bücher (besonders teurere) für mich immer noch darstellen.
    Umso schlimmer finde ich die Null-Acht-Fünfzehn Gestaltung, die aber wohl bzgl. der Preis-Leistungs-Gestaltung eingegangen werden muss...

  • Vermutlich liegt es daran, dass es nunmal meist die Cover sind, die den ersten Eindruck über ein Buch vermitteln...man sieht das Cover und wird neugierig, was sich hinter diesem Buch verbirgt, dass so ein tolles Cover hat.
    Und wenn man sich das Buch nach dem Lesen in den Schrank stellt, dann ist einem natürlich auch ein schönes Cover lieber...bzw man ärgert sich, wenn das Cover nicht so dolle aussieht

    Sometimes it seems like there isn't enough time in the day to not do all the things that need not doing
    Garfield (19.07.10)

  • @Nebel: Während ein schöner Umschlag für mich kein Kaufgrund ist, kann ich nicht leugnen, dass ein Buch, das "gut aussieht", natürlich erst einmal meinen Blick auf sich zieht, wenn es in der Buchhandlung liegt, also vielleicht höhere Chancen als ein "hässliches" Buch hat, von mir näher in Augenschein genommen zu werden. Insofern hat es einen Selektionsvorteil. ;)


    Nein, aber abgesehen vom Interesse des ersten Augenblicks spielt noch etwas ganz anderes eine Rolle: Schlechte Cover können bis zu einem gewissen Grade für mich abschreckend sein (nicht unbedingt, wenn ich im Voraus weiß, dass ich ein Buch wirklich haben möchte, aber doch bei spontanen Kaufentscheidungen). Ich bin nicht unbedingt daran interessiert, etwas Potthässliches tagelang auf dem Tisch liegen (oder später auch im Regal stehen) zu haben, wenn ich nicht relativ sicher sein kann, durch einen besonderen Lesegenuss dafür entschädigt zu werden - auch eine schöne Umgebung trägt schließlich zum Wohlbefinden bei. ;) 
    Eines kommt noch hinzu - wenn ich das Gefühl habe, dass das Cover absolut unpassend ist (häufig bei historischen Romanen, wenn ein Gemälde, das locker 5 Jahrhunderte daneben ist, auf dem Titel prangt), unterstelle ich (wahrscheinlich zu Unrecht) dem Verlag immer instinktiv eine etwas lieblose Arbeitsweise und befürchte dementsprechend auch, dass beim Rest des Buches nicht auf Qualität geachtet worden ist. :nixweiss:


    Insofern zählt der äußere Eindruck schon bis zu einem gewissen Grade, obwohl ich mir der Problematik bewusst bin. ;)

  • Zitat

    Original von maschine
    Vermutlich liegt es daran, dass es nunmal meist die Cover sind, die den ersten Eindruck über ein Buch vermitteln...man sieht das Cover und wird neugierig, was sich hinter diesem Buch verbirgt, dass so ein tolles Cover hat.
    Und wenn man sich das Buch nach dem Lesen in den Schrank stellt, dann ist einem natürlich auch ein schönes Cover lieber...bzw man ärgert sich, wenn das Cover nicht so dolle aussieht


    Neee, ne, kann nich sein!!! Also, ich kauf ein Buch, nachdem ich die Kritiken, Rezis, etc. gelesen hab, aber ... noch niemals nach einem Einband (sorry 'Cover') :nixweiss:

    Stell dich immer etwas dümmer an als du bist - aber sei es nicht ;)
    - und -
    wer lesen kann ist klar im Vorteil :lesen2:
    Im Moment: Prinz Eisenherz (bin mal wieder hin und weg  :D

  • Zitat

    Original von maschine
    Vermutlich liegt es daran, dass es nunmal meist die Cover sind, die den ersten Eindruck über ein Buch vermitteln...man sieht das Cover und wird neugierig, was sich hinter diesem Buch verbirgt, dass so ein tolles Cover hat.


    Hmmm, kann es sein, daß ihr alle Jungspunde seid??? ;) :D;):rolleyes:

    Stell dich immer etwas dümmer an als du bist - aber sei es nicht ;)
    - und -
    wer lesen kann ist klar im Vorteil :lesen2:
    Im Moment: Prinz Eisenherz (bin mal wieder hin und weg  :D

  • Zitat

    Original von NebelvonAvalon
    Neee, ne, kann nich sein!!! Also, ich kauf ein Buch, nachdem ich die Kritiken, Rezis, etc. gelesen hab, aber ... noch niemals nach einem Einband (sorry 'Cover') :nixweiss:


    Und wie kommt es, dass du dir die Kritiken etc. eines Buches anguckst? ;)
    Ganz abgesehen davon, dass man in der Buchhandlung doch recht selten Kritiken zu einem gerade entdeckten Buch zur Hand hat ^^

    Sometimes it seems like there isn't enough time in the day to not do all the things that need not doing
    Garfield (19.07.10)

  • Kritiken hab ich bisher immer in der der Zeitung gelesen - ja, wir Nordhessen haben auch ein Kulturjournal :P ...


    'hust'


    Kritik eines Buches?? Hmmm, mag seltsam und altmodisch sein: Ich schau in die Zeitung ....

    Stell dich immer etwas dümmer an als du bist - aber sei es nicht ;)
    - und -
    wer lesen kann ist klar im Vorteil :lesen2:
    Im Moment: Prinz Eisenherz (bin mal wieder hin und weg  :D

  • Das heißt du kaufst dir nur Bücher, von denen du aus der Zeitung gehört hast? :eek2:


    Das läuft bei mir einfach anders ab...ich entdecke irgendwo ein Buch, sei es im Buchladen oder im Internet, und informiere mich dann darüber (im Inet durch Rezensionen, im Buchladen durch anlesen).
    Und bei dem Vorgehen ist halt meist das erste, was ich sehe, was im Buchladen oder auch bei Amazon meine Aufmerksamkeit auf das Buch lenkt das Cover :nixweiss:

    Sometimes it seems like there isn't enough time in the day to not do all the things that need not doing
    Garfield (19.07.10)

  • Richtig - les den kulturellen Teil und orientier mich irgendwie daran: ... könnt mir gefallen .... oder nicht - so what :nixweiss:

    Stell dich immer etwas dümmer an als du bist - aber sei es nicht ;)
    - und -
    wer lesen kann ist klar im Vorteil :lesen2:
    Im Moment: Prinz Eisenherz (bin mal wieder hin und weg  :D

  • Zitat

    Original von NebelvonAvalon
    Richtig - les den kulturellen Teil und orientier mich irgendwie daran: ... könnt mir gefallen .... oder nicht - so what :nixweiss:


    Da wäre mir halt einfach die Auswahl zu eingeschränkt, es gibt schließlich auch Unmengen an Büchern, die nicht in der Zeitung besprochen werden

    Sometimes it seems like there isn't enough time in the day to not do all the things that need not doing
    Garfield (19.07.10)

  • Ich kaufe Bücher auch nicht (nur) weil sie ein schönes Cover haben, aber ich freue mich, wenn sie ein schönes Cover haben. Umgekehrt ärgert es mich, wenn ich ein tolles Buch lese und da so lieblos irgendein Bild drauf geklatscht wurde, Marke "hauptsache was drauf". Da würde ich echt lieber einen strikt weißen oder schwarzen Umschlag mit einfach nur dem Buchtitel drauf haben. Das würde dem Buch wenigstens eine schlichte Würde verpassen. :nixweiss:


    Bei einem schön gestalteten Buch geht es also für mich eigentlich nicht darum, einfach nur etwas schönes zu kaufen. Ich kaufe Bücher deren Inhalt mich anspricht, aber ich kaufe sie einfach lieber, wenn sie auch schön aussehen. Habe ich tatsächlich mal die Wahl zwischen zwei Büchern und ich kann mir gerade nur eins davon leisten, dann wähle ich allerdings immer das mit dem hübscheren Einband. ;) Auch liebe ich es wenn Bücher schöne Illustrationen enthalten. Das gibt es leider nur noch viel zu selten. Und auch wenn es kein Muss ist, so ist es doch aber immer wieder ein zusätzliches Plus und eine kleine Freude mehr beim Kauf.


    Übrigens glaube ich nicht, dass dich Cover völlig kalt lassen, Nebelchen. Sie mögen dich vielleicht nicht zum Kauf animieren, aber ich wette auch du standest schon einmal in einem Buchladen und hast dir ein Buch zur Hand genommen nur weil es irgendwie schön aussah oder dir aus dem ein oder anderen Grund ins Auge gefallen ist. Und sei es nur um es anschließend wieder zurück ins Regal zu stellen. ;)
    Mehr bezweckt so ein Cover auch nicht. Es soll Interesse wecken und auf das Buch aufmerksam machen. Manchmal trifft es auf den richtigen Interessierten der es sofort mitnimmt oder auf den, der erstmal nach Hause geht um sich weiter darüber zu informieren, manchmal auch keinen von beiden.


    Edit: Wo ich die Zwischenposts gerade lese... ich würde mir beispielsweise niemals ein Buch kaufen, dass ich vorher in einer Zeitung entdeckt habe. Denn Zeitungen beurteilen meist nach Kriterien, die sich für mich als völlig unpassend heraus stellen.

  • Stimmt, man könnte leeeeeeeeeeeeeesen ohne Ende, aber, im Moment kann ich mich leider nur auf wenige Bücher beschränken und bin schon froh, daß ich Zeit hab zum L :nixweiss: :dafuer:esen.

    Stell dich immer etwas dümmer an als du bist - aber sei es nicht ;)
    - und -
    wer lesen kann ist klar im Vorteil :lesen2:
    Im Moment: Prinz Eisenherz (bin mal wieder hin und weg  :D

  • Zitat

    Original von moyashi



    Übrigens glaube ich nicht, dass dich Cover völlig kalt lassen, Nebelchen. Sie mögen dich vielleicht nicht zum Kauf animieren, aber ich wette auch du standest schon einmal in einem Buchladen und hast dir ein Buch zur Hand genommen nur weil es irgendwie schön aussah oder dir aus dem ein oder anderen Grund ins Auge gefallen ist. Und sei es nur um es anschließend wieder zurück ins Regal zu stellen. ;)


    Stimmt!!! Der Nebel is durchsichtig .... Hilfe!!! :D


    Zitat

    Mehr bezweckt so ein Cover auch nicht. Es soll Interesse wecken und auf das Buch aufmerksam machen. Manchmal trifft es auf den richtigen Interessierten der es sofort mitnimmt oder auf den, der erstmal nach Hause geht um sich weiter darüber zu informieren, manchmal auch keinen von beiden.
    .


    Ja, kann, mag sein, muß nich ....... aber wird irgendwann mal wieder im Kreis erscheinen :) insofern ....... 'hust ........ :D schon ok :)

    Stell dich immer etwas dümmer an als du bist - aber sei es nicht ;)
    - und -
    wer lesen kann ist klar im Vorteil :lesen2:
    Im Moment: Prinz Eisenherz (bin mal wieder hin und weg  :D

    Einmal editiert, zuletzt von NebelvonAvalon ()

  • Aber du willst mir doch nicht erzählen, dass du noch nie in der Buchhandlung standst und dir ein Buch angeguckt hast, dass du nicht bereits vorher kanntest, oder? :gruebel:

    Sometimes it seems like there isn't enough time in the day to not do all the things that need not doing
    Garfield (19.07.10)

  • Ähmmm, könntest du mal mein postig mit moya mal in die richtige Reihe bringen???? ?(


    Danke :D


    Morgen mehr, gute nacht katerchen läßt mich nich an die Tastastur

    Stell dich immer etwas dümmer an als du bist - aber sei es nicht ;)
    - und -
    wer lesen kann ist klar im Vorteil :lesen2:
    Im Moment: Prinz Eisenherz (bin mal wieder hin und weg  :D

    Einmal editiert, zuletzt von NebelvonAvalon ()

  • Ich fürchte, gleich kommt die Frage, was denn das ist - eine Buchhandlung ...


    :D


    Äh ...


    :flucht:

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Wer? Ich jetzt?


    Doch eigentlich immer und nur so. Ich bin ohne Zeitungen und Internet groß geworden. Es gab nichts womit man ein halbwegs intelligentes Gehirn in meiner Familie hätte füttern können. Nur den Fernseher, aber wann hast du das letzte Mal Buchwerbung im Fernseher gesehen? ;)


    Von daher gab es für mich gar keine Möglichkeit mich vorher über ein Buch zu informieren. Entweder bin ich in die Leihbücherei und hab mir auf gut Glück Bücher mitgenommen die einen interessanten Klappentext hatten oder ich bin in die Buchhandlung gegangen und habe dort selbiges getan. :nixweiss:


    Viel anders mache ich es heute ehrlich gesagt auch nicht. Rezis lese ich mir nie oder nur sehr sehr selten durch. Ich wusste anfangs auch gar nicht, dass dieses Forum auf einer Rezi-Seite basiert. :D
    Inzwischen lasse ich mich manchmal von den Buchgedanken beeinflussen, klar, aber hauptsächlich gehe ich immer noch nach Klappentexten.


    Edit: Das hier galt jetzt übrigens maschine. :D