Die Welt ist schlecht, Mark III

  • DWis, weil mir heute einfach zuviel Durchgangsverkehr in meinem Heim herrscht.


    10:00h
    Bohne bezieht den Balkon mit Laptop, Fußkissen, Getränk, Notizblock, Farbfächern, Telefon und allem was sie sonst noch so zum arbeiten braucht.


    10:11h
    Die eigentlich fertigen Handwerker tauchen plötzlich wieder auf und kratzen irgendwelche Sachen am Hausrand ab die nochmal ausgebessert werden müssen. Kein Problem, bis auf das schabende Geräusch und leise Meißellaute, kann man damit leben.


    11:13h
    Mitten in der Kreation für ein Logo werde ich von einem verdächtig lauten Schmirgelgeräusch aus meiner Idylle gerissen.
    Der Handwerker steht hinter mir und schmirgelt die neulich erst aufgebrachte Balkonstangen-Farbe wieder ab.
    "Äh...?"
    "Wir müssen nochmal nachmalen."
    "Ok... muss ich den Balkon jetzt wieder leer räumen?" :zweifel:
    "Nein, nur vielleicht das Geländer etwas frei, damit ich da rum gehen kann."


    11:15h
    Bohne zieht sämtliche Blumenkübel quer über den Balkon in die Mitte, wo sie hoffentlich niemanden stören und packt ihren liebevoll hergerichteten Arbeitsplatz zusammen um wieder in dem schattigen Büro zu arbeiten.


    11:21h
    Die lieblichen Gase von Rostschutzmitteln und Farbe behindern meine Luftzufuhr. Außerdem ist es in der Wohnung so kalt, dass ich mich, statt in der Sonne zu sitzen unter die Kuscheldecke verziehen muss. :neenee:


    11:43h
    "Frau... öh... darf ich mal eben durch Ihre Wohnung laufen? Über den Balkon klettern ist jetzt schlecht mit der nassen Farbe und ich muss leider noch an die Innenseite ran."
    "Natürlich..." :hrm:


    12:14h
    Zwei fies aussehende Schlägertypen schlendern an meinem Balkon vorbei und gaffen mich mehrere Sekunden an. Ich hasse es in meiner Wohnung beobachtet zu werden. Nur weil die Balkontür offen steht ist das keine Einladung zum Kuschelzoo!


    12:15h
    Stimmen von vor dem Balkon. Die zwei scheinbar Schläger machen sich an meinen malenden Handwerker (ausländischer Herkunft) ran.
    "Guten Tag, sind Sie von der Firma xy nehme ich an?"
    "Ja sicher."
    "Haben Sie denn eine Arbeitserlaubnis?"
    "Ja habe ich, wer sind Sie denn?"
    "Wir sind vom Ordnungsamt der Stadt Leverkusen. Wir wurden informiert, dass hier illegale Arbeiten statt finden könnten."
    "Ich bin nicht illegal!"
    Papiere und Ausweise werden ausgetauscht, nachdem der Maler erneut durch meine Wohnung gerannt ist, denn er muss ja jetzt ans Auto zu seinen Papieren. Der Ordnungsamtschlägerheini entscheidet sich den Geschäftsführer anzurufen.
    "Guten Tag, wir sind blabla, haben Sie eigentlich ein angemeldetes Gewerbe? Ja? Was denn für eins? Ein stehendes? Aha aha... und was genau fällt in Ihren Arbeitsbereich, was haben Sie da genau angemeldet? Hmhmhm, wie lange besteht das Gewerbe schon? Wissen Sie nicht genau? Schätzen Sie, muss ja nicht auf das Jahr genau stimmen. Seit ca. 1980, in Ordnung. Ihre Mitarbeiter haben alle eine Arbeitserlaubnis? ... Ja muss man ja mal fragen. Wieso wir fragen? Das gehört zu unseren Pflichten und wenn wie hier Arbeiten an einem Haus gemacht werden, dann kann man da schon mal nachsehen ob alles rechtens ist. Ja nein, wenn wir Fragen haben melden wir uns sicher wieder. Ja meine Kontaktdaten dürfen Sie natürlich auch haben. blblbla."


    13:01h
    Die Ordnungsämtler ziehen wieder ab, natürlich gaffen Sie mir wieder in die Wohnung...


    13:5h
    Das Vermietersöhnchen kommt runter und schlendert mit einem verdächtig fröhlichen Grinsen an den Handwerkern vorbei, anschließend gafft er mir in die Wohnung.


    13:22h
    Mein Balkon ist fertig, jetzt muss er noch eine Weile trocknen. Ich fange an mich zu entspannen da klingelt es an der Tür. DHL. Soweit so gut, der bringt mir immerhin Päckchen.


    13:41h
    Der Maler muss nochmal auf den Balkon, er hat was liegen lassen.


    14:43h
    ...
    ...
    ....
    :evil:
    Irgendein Vertreter einer Druckerei klingelt an meiner Tür.
    "Guten ich bin Herr xy von der Druckerei xy. Darf ich fragen ob Sie Ihre Werbeagentur noch betreiben?"
    "Werbeagentur? Ich bin freiberufliche Designerin, keiner Werbeagentur."
    "Achso... vergeben Sie aber sicherlich gelegentlich Druckaufträge?"
    "Eher selten um nicht zu sagen, fast nie."
    "Sie haben also kein Interesse mit uns zusammen zu arbeiten?"
    "Sie können mir gerne ihre Karte da lassen, falls mal was anfallen sollte. Kann man ja nie wissen."
    "Ja gut, dann danke ich und schönen Tag noch!"
    "Ja danke, ebenso... (in winziger Lautstärke vor mich hin murmel: ) "vorher anrufen wäre eine Idee gewesen."


    15:00h
    Bohne beschließt den DWis Thread zu besuchen und eventuell das Nest zu verlassen um bei der nächsten nervigen Aktion einfach nicht zuhause zu sein. X(

  • Pöh, das scheint heute ein irgendwie unerfreulicher Tag zu sein.


    Heute abend wartet auf mich auch noch eine unerquickliche Veranstaltung...
    Naja, sitzen wir es eben alle aus. Mit Kakao sitzt es sich doch gleich noch viel besser, nicht? :trost:

  • Hier der Kakao für alle Gestressten, die einen Dingsens nötig haben ;) :


    [IMG:http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/b1/Kakao_mit_Sahne_281104.jpg/762px-Kakao_mit_Sahne_281104.jpg]






    edit: Habe es editiert um etwaigen Urheberrechtsverletzungsklagen zuvorzukommen... :D


    Der Kakao sieht auch viel leckerer aus..So! :D

  • Das versteht keiner von uns so richtig. Der hat wohl nix besseres zu tun als dauernd den König raus hängen zu lassen. Nicht dass er Ahnung von irgendwas hätte, aber er macht den Leuten gerne das Leben schwer, nur um sich selber profilieren zu können.
    Man kennt das von streitsüchtigen Rentnern vielleicht, die sich gerne nachbarschaftlichz bekriegen und cm auf dem Rasen messen. Unser Vermietersöhnchen ist zwar noch kein Rentner, aber überzeugter Arbeitsloser der so tut als wäre er der Held in einer Firma (die es gar nicht gibt) und freut sich darüber auf Kosten seiner Mutter leben zu dürfen.


    Neulich kam er mir mit einem Außenstecker für den Balkon, aber der muss ja FI Standart haben und und und... nun bin ich zufällig mit einem Ex-Freund zusammen gewesen, dessen Opa und Vater Elektrotechniker waren und weiß zufällig, dass er in dem Moment wo er den Mund aufmacht, Sch**** erzählt. Er war dann auch etwas bissig, als ich meinte ja nein, eigentlich... flugs darauf hielt er wohl das Thema "Goldfische aus meinem Teich zu fischen", für interessanter.


    P.S. Ich hab das böse U-Wort nur gesagt, weil ich quasi statt in Soma-Urlaub in Kakao-Urlaub gegangen bin. Das ist ja gar kein richtiger U-Dings! :egal:


    Oh schön... jetzt fangen meine beiden Nachbarinnen von gegenüber an sich anzuzicken, weil der Sohn der einen neulich eine höllisch Laute Party geschmissen hat. Ich glaub ich geh in den Keller.


    Edit: Diverse Vordrängler drängelten sich vor!

  • Zitat

    Original von Bohemé
    Ein blinkendes Werbebanner für Marions Kochbuch?
    Hm, vielleicht braucht mans irgendwann mal.
    *in die Schublade pack*


    Dito! :D


    Und ein großes :trost: ans bedrängte Böhnchen!


    Hier ist die Welt eigentlich nicht schlecht - nur ich fühle mich ziemlich besch... Aber ich werde auch versuchen, das einfach auszusitzen. :D

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Zitat

    Original von Bohemé
    Ein blinkendes Werbebanner für Marions Kochbuch?
    Hm, vielleicht braucht mans irgendwann mal.
    *in die Schublade pack*

    Viel blinkendes sehe ich beim Orangenlikör-Kakao nicht... :gruebel:


    Dann trinke ich ihn eben selber, bevor er in der Schublade vor sich hin gärt... :D


    edit: Nicht Du Gärt...äh...Gerd... :D


    edit -The Return of the edit-: Hab's editiert. ;)

  • Ha - da geht's mir doch gleich schon viiiieeel besser! :D


    Bei dieser Gelegenheit ein kleiner Tipp an alle die, die sowas mal ausprobieren wollten: Gurgeln mit Ouzo kommt eher nicht so richtig gut ... :egal:

    She struggled ever closer, her breath sleeting out in crackling plumes that sank down in sparkling ice crystals. It reminded her of her youth, the nights out on the tundra, when the first snows came, when clouds shivered and shed their diamond skins and the world grew so still, so breathless and perfect, that she felt that time itself was but moments from freezing solid – to hold her for ever in that place, hold her youth, hold tight her dreams and ambitions, her memories of the faces she loved – her mother, her father, her kin, her lovers. No one would grow old, no one would die and fall away from the path, and the path itself, why, it would never end.

  • Viel :trost: für dich, Gerd!
    Und natürlich allen anderen, die es brauchen.


    Meine Welt ist im Moment schlecht, da, nun - Prüfungszeit. :8[: Ich sterbe.
    Und am Freitag mein persönliches Horrorreferat. Erzähle 20 Leuten zur Frühstückszeit, wie Leute früher anderen ... Leuten das Gehirn aus der Nase gezogen haben. Ja, das alte Ägypten war spannend, aber nicht lecker.

  • Gute Besserung an unsere geplagten Forumosi. :trost:


    Nee, den sollst du auch trinken und nicht zum Spülen des Mundraums benutzen, Gerd. Hier, das kannst du doch besser.
    [IMG:http://www.griechischer-weinversand.de/images/produktbilder/ouzo12_1l_t2.jpg]


    Huh, weil ich es gerade sehe: Viel Glück bei etwaigen Prüfungen , Colo. Du schaffst das. :)

    From the fool's gold mouthpiece the hollow horn plays wasted words, proves to warn that he not busy being born is busy dying.

  • Zitat

    Original von Colophonius
    Erzähle 20 Leuten zur Frühstückszeit, wie Leute früher anderen ... Leuten das Gehirn aus der Nase gezogen haben.


    Pluspunkt daran: Die "Opfer" waren i.d.R. tot und haben die... Prüfung also aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr in derart voller Härte empfunden wie dein gebanntes Publikum. Und immerhin haben sie sich danach erstaunlich gut gehalten. ;)


    Und du packst das schon alles - du bist gut! :knuddel: