Beiträge von Lilithan

    Ich schließe mich denen an, die nicht NacHtbaden, sondern was ganz anderes gelesen haben ... :D Was sagt das nun über die Forumosbevölkerung?


    Moya, das klingt super! Ich will auch mit dem Laufen anfangen, ich brauche dringend einen Ausgleich. Hoffentlich geht es erstmal auch ohne das Superhightechschuhwerk, das mir von anderen Laufbegeisterten immer wieder ans Herz gelegt wird und das Studentenbudget deutlich sprengt ...

    Hui, das Cover gefällt mir sehr, aber auch die anderen Entwürfe und die Gründe für deren Ablehnung sind sehr spannend. Und ja, da sind wirklich Perlen dabei, die viel, viel besser sind als das meiste von dem, was aktuell sonst ein Buch ziert ...

    Der Freund und ich schauen gerade "Black Books", eine etwas ältere, britische Serie über einen Buchladenbesitzer, der jegliche kaufmännische Tätigkeit ablehnt und vor allem in seiner Buchhandlung liest, raucht und trinkt. Sehr schräg, stellenweise sehr witzig, man muss aber den Humor mögen (wer Monty Python, Blackadder, Coupling oder IT Crowd grässlich fand, wird wohl auch an "Black Books" keinen Gefallen finden).


    Außerdem habe ich auf Colos Empfehlung hin (danke dafür!) "Arietty" geschaut und war ganz begeistert, so ein phantastisches Werk! :love:

    Colo, wunderbar was du schon geschafft hast, du packst das! *Schokolade, Tee, Plüschtotoro, Zeitumkehrer und andere motivierende/tröstende/sinnlose Dinge rüberschieb*


    Ich bin in 2 Monaten auch mit dem schriftlichen Examen durch und hatte sogar einen Dresdenausflug mit Freund geplant, wenn es soweit ist. Dann müssen wir mal auf unseren Erfolg und Fleiß anstoßen!

    Ja, ich hatte auch das Gefühl, vieles schon so oder ähnlich gelesen oder gesehen zu haben - und vor allem: schon besser gelesen oder gesehen zu haben. Die Mortal Instruments sollen wohl auch recht stark von den Mortal Engines von Philip Reeve inspiriert sein, die muss ich mir mal zu Gemüte führen.

    Ich tippe auf beides. :D


    Bei mir neu:
    City of Ashes - Cassandra Clare


    Nach dem ersten Band war ich eigentlich gefrustet genug der Reihe keinen Blick mehr zu würdigen, dank (gutartigem) Spoiler gibt es jetzt doch nochmal eine Chance. Aber wehe die Tussi kriegt ihre Eier nicht bald zusammen, um selbst ein paar Arschtritte zu verteilen … :darkevil: … wenn ich mal eine Sprache verwendet darf die weniger zivilisiert und noch weniger genderfreundlich ist. :whoop:


    Irgendwie habe ich die Heldin jetzt nicht als allzu aktiv in Erinnerung. Ich lese ja gerade das steampunk-angehauchte Prequel, "The Clockwork Prince", da ist die Protagonistin schon ein bisschen ernstzunehmender, aber doch auch zu sehr mit dem Anschmachten rebellischer/nerviger Schönlinge beschäftigt. Und wenn ich das Buch mal so mit denen von Frau Carriger vergleiche (was sich spätestens aufgedrängt hat, als eine der Damen ihren Kampfsonnenschirm zückte), da kommt Cassandra Clare in Sachen Gender, Sprache, Recherche, Atmosphäre, Steampunk, Ideen, Humor und Co einfach nicht gegen das "Parasol Protectorate" an. Aber immerhin sind die Bücher ganz kurzweilig.

    Oh, Colo, das klingt nach einem tollen Abenteuer! Ich bin auch ein großer Fan von Lostplaces, zum Glück sind mir beim Erkunden aber auch noch nie böse Sicherheitsmenschen oder Geister begegnet(wohl aber ein frierendes Aktmodell mit Fotograf, die das Reinplatzen aber auch locker genommen haben und sich durch nichts aus der Ruhe bringen ließen :D). Da bin ich mal gespannt, was du wieder für tolle Bilder zeigen wirst!

    Ich vermute, dass sich Amazon da auf die Vertragsfreiheit berufen wird, was die Sperrung der Accounts angeht. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass das trotzdem gegen Grundsätze des Verbraucherschutzes und auch des Wettbewerbsrechts verstößt.

    Geht es jetzt an die Produktion eines Entenkükens? Am besten Mal abwarten, wie die Eltern so in 3 Monaten aussehen und was sie über schlaflose Nächte und Co erzählen, dann vergehen solche Wünsche auch wieder. :D
    Schön, dass alle heil und wohlauf und glücklich sind!

    Du bist jederzeit eingeladen, in Berlin für einen privaten Kurs vorbeizuschauen, Colo (und andere Forumosen ebenso, solange die Küche Platz bietet). :D

    Ich dachte früher immer, Seifen würden die Haut austrocknen und wären unhygienisch, bis ich mich mal mit einer hobbysiedenden Chemikerin drüber unterhalten habe, die da viele Irrtümer aufgeklärt hat. Dann bekam ich ein paar Teststücke und plötzlich waren all meine Hautprobleme fort, Bodylotion und Co brauche ich gar nicht mehr, nur Seife (adieu, Lush, Bodyshop und Co!). Ich wasche mir sogar die Haare damit (allerdings ist die Rezeptur etwas anders als bei normalen Seifen) und seitdem sind sie viel gesünder und dicker geworden.


    So sah meine letzte Seife aus (eine Sandelholzseife für kalte Herbstabende):

    So arg gefährlich ist es nicht, auch wenn der Chemikerkumpel meines Freundes etwas geschockt war, als dieser herausfand, wie hochkonzentriert die Lauge ist, mit der man da arbeitet. Aber mit der richtigen Schutzkleidung passiert da (eigentlich) nix und handgesiedete Seife ist wirklich ein Traum, besonders zum Duschen. Ich hatte sogar welche, die nach Irish Coffee duftet. :D