Beiträge von Bohemé

    Zum Thema hätte ich mir gewünscht, dass van der Weel ein bisschen Position bezieht. Das will er nicht, aber ich empfinde das als schwammig, da vieles, was er sagt, sehr wohl in negative Richtung geht.

    Ja, das meine ich mit schwammig. Er deutet immer eher die negativen Seiten an, will sich dann aber davon distanzieren. Die Antworten sind auch immer recht ähnlich.

    Dann soll er doch auch ein paar positive Seiten nennen, auch wenn die meisten vermutlich eher praktischer Natur sind.

    Na toll. Jetzt wurde ich neugierig und hab bei Amazon kurz bei "Mortal Engines" reingeschaut. Die Geschichte klingt schon spannend und dann steht da auch noch für Fans von Pullman....

    Der SUB steigt wieder. Dann wird man wieder aufgemotzt, wenn man sich zu Weihnachten und zum Geburtstag "nur" Bücher wünscht. :gruebel:

    Von Pullman gibts ja auch weitere Bände zu His dark materials, neue Ausgaben, Comics...

    Interessantes Thema. Ich finde die Aussage des Interviews jedoch recht schwammig und knapp.

    Meinen Reader möchte ich nicht mehr missen. Ich nutze ihn hauptsächlich für die Onleihe unserer Bibliothek. Und auf dem Gerät sind keine Spiele oder ähnliche Ablenkung. Nur ein paar Fotos in schwarz weiß.

    Der eigentliche Anschaffungsgrund war und ist der Platzmangel. Das ist auch noch der große Vorteil von eBooks. Der Preis ist beim Kauf meist kein nennenswerter Unterschied. Nervig und unübersichtlich finde ich die Regelung bezüglich Besitz eines eBooks. Da ist es mit einem echten Buch schon einfacher. Ich kaufe es und besitze es. Wenn ich es gelesen habe kann ich es behalten, verleihen, verschenken etc. wie ich will. Das hat für mich deswegen und auch der Haptik wegen eine ganz andere Wertigkeit. Von daher kaufe ich mir auch ein Buch in Papierform, wenn es mir wirklich wichtig ist. In manchen Fällen auch in mehreren Ausgaben.

    Ob ich mir Inhalte deswegen besser merken kann kann ich nicht sagen. Ich treffe eben vorher schon die Auswahl. Die eBooks sind Geschichten, die ganz nett klingen und ich zur Unterhaltung schnell mal nebenbei lese. Ab und an entdeckt man da auch echte Perlen. Bei Papierbüchern erwarte ich eher die faszinierenden Geschichten in die man richtig eintauchen kann.

    Herzlichen Glückunsch!

    Ich wünsche euch eine ruhige Anfangszeit, viel Glück, lernt euch alle gut in der neuen Lebensphase kennen, findet euch gut in die neue Situation hinein, viel Freude und auch gute Nerven.

    :banana1::tschaka:

    :lachtot:Ich hoffe ihr meint Heidelberg, sonst fehlen mir eindeutig ein paar Stunden...


    Ich habe im Netz übrigens eine Seite für Gruppenhäuser gefunden. Da gibts es verschiedenste Größen, Ausstattungen, Gruppenräume, Orte und von Selbstverpflegung bis Vollpension alles. Vielleicht ist da etwas für die nächsten Jahre dabei. Muss ja nicht gerade das Kloster mit Schweigegelübde oder Schullandheim mit 10 Bettzimmern sein.

    Jetzt die Rückmeldung. Später heißt ja nicht zwingend nocham selben Tag.

    Die gestrige Nachricht war vom Handy aus im Auto, während Elric übers Kopfsteinplaster Baustellen ausweichend den Bahnhof umrundet hat. Durchaus eine Herausforderung, aber nicht spaßig, wenn man etwas ausführlicher berichten will.


    Wir sind gut angekommen. Zwar bei windigem Wetter, aber wir haben es noch geschafft den Nachwuchs abzuholen und das Auto auszuladen bevor der Starkregen mit Gewitter uns erreicht hat.

    Und als wir dann so gegen acht aufdem Sofa saßen war ich auch innerhalb weniger Augenblick im tiefsten Schlummerland.


    Auf alle Fälle war das Treffen wieder wunderbar. Und ich kann das nächste kaum erwarten.

    In diesem Sinne behalten wir in (guter Erinnerung) eine königliche Tortenauswahl, das Gänsekartell von Bammental, sowie blaue Bahnhofssymbionten.


    PS: Ich glaube, ich bekomme eine fette Erkältung. *Pfeffitee mit Honig und Zitrone schlürf*:tea:


    PPS: ich habe ihn gefunden: :nixweiss:. Gerd, du hattest recht.

    Mir graut davor. Band 1 mochte ich toal gern. Die Geschichte war spannend und hat viele Andeutungen auf interessante Entwicklungen und dass die Welt sehr viel größer ist als man als Leser bisher mitbekommen hat. Band 2 hatte auch diesen schönen Schreibstil. Hatte aber für mich einen totalen Bruch in der Erzählung. Nach Band 1 dachte ich es geht jetzt so richtig los mit der Schule/Uni, aber nix da nur diese Reise mit endlosen Längen. Habe die deutsche Übersetzung gelesen. Da wurde der 2. Band in zwei Bücher aufgeteilt. Für mich war es eine endlos ausgebreitete Nebenhandlung, die man locker in ein Buch hätte packen können, wenn man diese Geschichten mit der Elfenkönigin (hieß die so?) Und dem Schwertkampf nicht unnötig ausgebreitet hätte.

    Wegen den wunderschönen Beschreibungen und um die Geschichte abzuschließen würde ich den dritten Band auf alle Fälle lesen. Auch wenn ich auf die Übersetzung noch länger warten muss. Ich hoffe nur, dass die Geschichte noch einen lesbaren Abschluss findet.

    Als Film kann ich mir das nun gar nicht vorstellen. Da ginge mir eundetig das verloren was ich am Schreibstil schätze. :achsel:

    :banana1::banana2: Ich freu mich schon so!


    Meine Handynummer ist auf all Fälle noch die Alte.


    Wir können auch gern Forumosen vom Bahnhof abholen, da wir aber selbst recht spät kommen will ich noch nichts festes ausmachen. Ohne verlässliches Orakel kann ich nichts über Staus etc vorhersagen. Und ein Umweg übr Delphi scheint mir etwas übertrieben.


    Hab eben noch Nünberger Lebkuchen besorgt. Für die weihnachtliche Stimmung. Der Wintereinbruch mit nur noch 20 Grad soll ja am Wochenende kommen. :cold::tongue2:


    Ich habe auch noch Plasikschnappsgläser, eine Flasche Ouzo und ein paar aussortierte Bücher. Leider ohne traditionelle blaue Kiste.

    Soweit ich verstanden habe sind wir dann abends in einem der Schlafräume. Ich kann noch anbieten farbenfrohe Plastikbecher (ca 12 Stück) für Getränke mitzunehmen. Wäre da Bedarf? Das Gewicht und die Bruchgefahr sind gering. :prost:

    Elric wollte noch eine Whiskyprobe organisieren hat aber wohl den Verantwortlichen noch nicht erreicht.

    Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Wir haben uns zwar schon immer ein zweites Kind gewünscht, aber es hat so gar nicht in unsere Planung gepasst. Bea wollte jetzt auch im Herbst ihre Kunsttherapieausbildung zu Ende bringen und ich habe ja gerade das erste Semester meines Ingenieurstudiums hinter mir. Finanziell krebsen wir so vor uns hin, TÜV oder Miete zahlen..


    Und nun kommt alles anders. :D Jandro bekommt ein Geschwisterchen und erzählt es stolz jedem, egal ob der Oma oder einer Fremden in der Eisdiele! Ja er freut sich
    ....


    Herzlichen Glückwunsch.


    Bei uns ist die Planung ja abgeschlossen und ich bin schon ne Weile dabei die nicht mehr benötigten Sachen im Internet und auf Basaren zu verkaufen. Sagt Bescheid, wenn ihr etwas bestimmtes braucht. Einiges ist schon weg, vieles noch da. Vielleicht können wir euch damit auch finanziell entlasten.


    Und ein Kind bringt die Lebensplanung immer durcheinander, egal ob als Überraschung oder geplant. :biggrin2: Und egal wie stressig es ist, ein Lächeln und der Weltschmerz ist zumindest für eine Weile vergessen.
    (Warum muss ich jetzt an Pandora denken! :denk::kicher: )


    Auf alle Fälle alles Gute, eine entspannte Schwangerschaft und eine schöne Zeit.

    :umarm: viiiiieeelen lieben Dank.


    Die letzten Tage waren etwas chaotisch. Die Mädels haben sich eine heftige Erkältung mit Fieber etc eingefangen und damit alle Pläne über den Haufen geworfen. Sie wissen aber jetzt, dass uns das Christkind auch findet, wenn wir eigentlich bei der Verwandtschaft feiern wollten und doch lieber zu Hause geblieben sind. :angel:
    Und das Essen gehen am Geburtstag wird die nächsten Tage nachgeholt. :sisi:

    (aus Frust haben wir auf der Rückfahrt an einer Raste einen kleinen neugierig dreinblickenden Teddy "befreit" und zur Erinnerung an das Forumstreffen Eddie getauft - so viel dazu, wie gut wir es mit euren Kindern ausgehalten haben, Elric :-D .)


    Ein Eddiebär :dog::max::biggrin2: 
    Bin ja froh, dass die Kinder nicht gestört und sich benommen haben. Unser gemeinsames Leben läuft derzeit oft genug zwischen Tür und Angel ab. Lyra war jetzt 3 Tage krank und das hat wieder allerhand Planung durcheinander gebracht. Bin froh, dass das soweit geklappt hat. Und freue mich, wenn wir mit Babysitter wieder etwas entspannter zum nächsten Forentreffen gehen können. :sisi:

    Wir sind wieder gut zu Hause angekommen. ;)


    Es war ein sehr schönes Wochenende. Nächstes Forentreffen sind wir auf alle Fälle wieder dabei und kümmern uns frühzeitig um einen Babysitter, damit wir uns nicht wieder aufteilen müssen.

    Wir haben jetzt die Info, dass das Fass da ist. Jetzt wartet Elric nur noch auf die Bestätigung der Uhrzeit.


    Was die Besichtigung der Nürnberger Burg angeht, das geht täglich 9-18 Uhr. Führungen gibt es halbstündlich. Kosten 7 Euro pro Person. Mehr Infos hier.


    Parallel gibt es in der Altstadt das Altstadtfest. Da sind diverse kleine Hütten und Biergärten von Wirten in der Altstadt verteilt. Am Hauptmarkt ist der Herbstmarkt. Dort gibt es traditionell schwerpunktmäßig Geschirr und Haushaltswaren.