Beiträge von Elric

    der Clemens hatte mir damals auch sehr gut gefallen, den kann ich empfehlen. Und Otherland sowieso... gute Wahl also...

    Für mich is leider nix dabei...

    Thargor : ich würde mich freuen deine Frau und euren Zwerg (darf man den noch so bezeichnen?) knenen zu lernen.

    Und wenn ihr ja sowieso anderweitig untergebracht seid, dann treffen wir uns halt mal zwischendurch....

    Fairerweise sei ja angemerkt, dass wir auch unsere Kinder schon zum Abendessen dabei hatten, das hatte ja auch gut funktioniert. Klar ist es schwierig jemand "forumosexternen" mit aufzunehmen, aber ich hätte selbst keine Probleme damit - aber ihr kennt mich ja mittlerweile gut genug um zu wissen, dass ich mit fast jedem reden kann! ;)

    Das mit dem Erinnern schaffen wir sicher! ;)

    Ja, ich les auf jeden Fall weiter.


    Was den Joe angeht: je nun, ich hab zimindest schon 2 Bände von ihm zu Hause. Mal sehen...

    @Timpi: ja, ich glaub schon, dass ich das weiterlesen möchte. Die Idee an sich hat mich gefesselt, das gebe ich gerne zu! Ich habe durchaus Lust auf mehr, ich weiß allerdings nicht, was ich von den Ideen halten soll und wie sie weitergehen sollen.

    Mit Freuden lasse ich mich von den folgenden Bänden überraschen - das Thema mit den Sexszenen waren für mich nur eine schlechte Erinnerung an ihre erste Trilogie...

    Schön ist auch zu lesen, dass es die beiden Folgebände auch auf deutsch geben wird! :D

    Und drüber reden können wir sehr gerne, ich freu mich schon! ;)

    N.K. Jemisin - Zerrissene Erde

    Zunächst mal: tolle Geschichte, interessante Ausführung der "Magie", die eigentlich darin besteht, dass bestimmte Menschen eine weitere Fähigkeit haben, mit der sie die Erdplatten bewegen können und damit für Erdbeben/Vulkane sorgen können bzw. diese verhindern.

    Es wird aus der Sicht mehrerer Frauen in verschiedenem Alter und verschiedener Zeiten geschrieben, für mich persönlich hat die Syenit-Story am besten funktioniert.

    Das Buch ist gut, keine Frage, und ich kann auch verstehen, weshalb es den Hugo(?)-Award dafür gab. Aber ich muss auch sagen, dass ich mit den Essun-Kapiteln, die alle in der Du-Anspracheform verfasst sind, nicht ganz klar gekommen bin.

    Was soll das bedeuten? Hier ein Beispiel: "Du gehst vor die Tür und siehst nach. Ein Junge steht dort. Er sieht dich an und sagt..." Du + Gegenwart... Hart, für mich jedenfalls.

    Außerdem - und ich bin wirklich nicht zart besaitet - stören mich die zu expliziten Sexszenen. :nixweiss: das war schon bei ihrer Inheritance-Trilogie ein Kritikpunkt, der von Buch zu Buch schlimmer wurde. Derartiges befürchte ich hier - leider - auch. Sie sind allerdings nicht so häufig, dass es das Leseerlebnis beeinträchtigen würde.

    Ich will niemandem das Buch madig machen, aber so ganz und gar überzeugt bin ich nicht. Allerdings werde ich wohl dem zweiten Teil sicher eine Chance geben (und wohl dem dritten auch, weil ich dann natürlich wissen will, wie es ausgehen wird!), weiß aber noch nicht, ob für mich danach Frau Jemisin vom Radar fallen wird oder ob sie sich in meinen Augen rehabilitiert... Könnte in beide Richtungen gehen... Das Ende hat so viel Potential, dass es sich gut für sie entwickeln könnte. ;)


    Puh, ich bin schlecht im Meinung äußern bei diesem Buch, das merkt man. Und ich will auch niemanden spoilern - auch wenn das eine oder andere relativ schnell klar wird - also ist das ganze etwas kryptisch gehalten.

    Nicht zu vergessen an dieser Stelle: Timpi zeichnet sich für die mMn gelungene Übersetzung verantwortlich.

    Und ich muss korrigieren: wir haben 2014 gefehlt! Da kam eine Geburt dazwischen! ;)

    Damit ist nur Lörchen immer dabei gewesen.

    Und ja: auch 2005 in Köln war schon toll! :D


    @Pogo: oh je, das kenn ich! Hab ich schon 2x hinter mich gebracht! Wenn ich den Tipp geben darf: versuch jetzt im August möglichst viel Muskulatur im Oberschenkel noch aufzubauen, dann geht die Heilung besser voran, weil der ganze Mist schneller abtransportiert wird. Und ich hoffe für dich, dass du einen Arzt hast, der dich schnellstens wieder selbst laufen lässt - bei ein paar Kollegen war das extrem und die haben noch immer Probleme. Ich dagegen war beim 2. Mal schon nach 2 Monaten wieder beim Joggen...

    Seyra ist längst eingeplant. Wenn sonst noch jemand mitkommen will: kein Problem! Derjenige könnte auch sein Auto bei uns "zwischenparken" und dann den Rest des Weges mitkommen. Ansonsten natürlich auch gerne ein "Aufsammeln unterwegs"...

    Ich schätze mal, dass wir erst so gegen 15 Uhr hier loskommen werden, bei staufreier Fahrt sollten wir dann gegen 19 Uhr ankommen... Ist doch ne ganze Ecke bis dahin.

    Evtl. kommen wir etwas früher los, aber viel gibt sich das nicht!