Beiträge von gero

    Ich wollte noch mal bescheid geben, dass ich dieses Jahr erst am Samstag in Leipzig aufschlagen, dafür aber bis Montag bleiben werde.

    Ich würde mich dann mit jenen, die Samstag in die leipziger Innenstadt kommen wollen, treffen.

    Auf die Messe geht es für mich dann wohl nur am Sonntag.

    Weißt du denn schon, wann du am Samstag in Leizig sein/ankommen wirst, Marc?

    Danke erstmal. So allmählich wird's auch wieder.


    Ansonsten - ja, das sind die beiden Titel. Ich würde den von Band 18 ja gerne in "Die Glaswüste" abändern (das war auch mein ursprünglicher Vorschlag), aber viel Hoffnung, dass das passiert, habe ich ehrlich gesagt nicht. (Letztlich ist es auch nicht sooo furchtbar wichtig; im Buch wird die "Glass Desert" dann trotzdem "Glaswüste" heißen. :biggrin2:)

    Bin grade auf der Seite von Blanvalet darüber gestolpert, dass "Die Schwingen der Dunkelheit" auf den 18. November verschoben wurde.

    Das ist das Ergebnis eines gesundheitlich sehr ... sagen wir unprallen zweiten Halbjahrs 2018, und der Anfang von 2019 war leider auch nicht viel besser. (U.a. deshalb hat's auch seit Juni keine Blogbeiträge mehr gegeben - ja, ich weiß, dass das für die Malazanisten jetzt nicht so wichtig ist :biggrin2: - und auch kaum Präsenz meinerseits auf Forumos.)


    Ich hoffe, dass wir das jetzt so hinkriegen, dass die Bände 17, 18 und 19 dann tatsächlich relativ schnell hintereinander erscheinen können, aber das hängt halt auch davon ab, dass bei mir hier endlich mal alles rund läuft.


    Zu allem anderen - z.B. auch der Frage der Titelfindung der deutschen Ausgaben - kommt gelegentlich noch was. (Denn wenn ich wieder richtig in Tritt bin, möchte ich mich eigentlich auch hier wieder mehr beteiligen.)

    Da ich davon ausgehe, dass dieses Rumgekränkel irgendwann mal endgültig vorbei sein wird, werden wir wahrscheinlich wie üblich am Donnerstag in Leipzig aufschlagen, am Freitag die Messe besuchen (und u.a. irgendwo dort Keiler über den Weg laufen :biggrin2:), am Samstag die übliche Leipzig-Tour machen (und dabei hoffentlich den Raben treffen) und am Sonntag wieder zurückfahren.


    Wir sehen uns! (Und ich denke, für Freitagabend können wir gleich mal den Italiener reservieren, oder?)


    @ Pogo:


    Schade - aber ich denke, wir sehen uns dann wieder in Frankfurt. Und natürlich auch von mir gute Besserung!

    Gott sei Dank, dass hier einige andere Kalnder führen zu den Geburtstagen - seit die Funktion im Forum nicht mehr verfügbar ist, geht alles an mir vorbei.

    Du sagst es, du sagst es ...


    Aber Elric sei Dank, kann ich jetzt auch noch rechtzeitig gratulieren. :biggrin2:


    Dann also herzlichen Glückwunsch und alles, alles Gute zum Geburtstag, liebes Lörchen! :umarm:


    :fw7: :geb:  :fw7: :lebeh:  :fw7: :geb:  :fw7:

    Da schließe ich mich doch glatt unserem Lörchen an und schicke - ganz unvorsichtig :biggrin2: - auch ein paar Weihnachtsgrüße an alle Forumosen und alle, die das hier lesen. Genießt die Tage, ganz egal, wie ihr sie verbringt!



    @ elora:


    Ich habe gestern nach einem Weihnachtsthread gesucht, aber auf die Schnelle keinen gefunden. Daraufhin wollte ich überlegen, wo ich das posten kann ... und dann hab' ich's vergessen ... :floet:

    Oh je, oh je - ohne den Forenkalender geht nixx ... :wacko:


    Ich könnt' mich ja damit rausreden, dass ich ziemlich vergrippt bin - aber wenn ich ehrlich bin, hätte ich den Termin auch im fitten Zustand verschlört.


    Jetzt also sehr verspätet, aber von Herzen: Alles Gute, Elric! Mögen dir die guten Bücher und der gute Whisky nie ausgehen!


    :fw7: :geb: :fw7: :lebeh:  :fw7: :geb: :fw7: 

    Last but not least - der letzte der "üblichen Verdächtigen":


    Klett-Cotta Hobbit Presse Frühjahr 2019



    @ Wurling: Dass für dich bei Goldmann nichts dabei ist, ist mir klar. Da gibt's aber z.B. Cassandra Clare (für mich ist das auch nichts), und deshalb habe ich die Vorschau verlinkt. Und bei Penguin war - meine ich - irgendwas dabei, das zumindest am Rande interessant ist. Aber vielleicht habe ich mich da auch vertan. Ich werde die Vorschauen gelegentlich nochmal in Ruhe durchgehen und dann eventuell Titel posten, die nicht in einer der Genrereihen - oder bei einem der Genreverlage - erscheinen werden und interessant sind/sein könnten. Was die kleineren Verlage angeht ... okay, schau'n wir mal. :biggrin2:

    Bereits am Freitag, dem 16. November, ist der amerikanische Schriftsteller und Drehbuchautor William Goldmann im Alter von 87 Jahren gestorben.


    Der am 12. August 1931 in Highland Park, Illinois, geborene William Goldman dürfte Fantasy-Lesern und -Leserinnen vor allem durch seinen Roman The Princess Bride (1973; dt. Die Brautprinzessin (1977)) bekannt sein – und wer den Roman nie gelesen hat, kennt vermutlich zumindest den gleichnamigen Film (der auf Deutsch Die Braut des Prinzen heißt), zu dem er auch das Drehbuch verfasst hat.


    Wie überhaupt das Verfassen von Drehbüchern sein Hauptmetier war (auch wenn Goldman selbst sich immer primär als "Novelist" – sprich: Autor von Romanen – gesehen und bezeichnet hat.) Zu den Filmen, deren Drehbücher er verfasst hat, zählen u.a. Butch Cassidy and the Sundance Kid (1969; dt. Zwei Banditen) The Stepford Wives (1975; dt. Die Frauen von Stepford) nach dem gleichnamigen Roman von Ira Levin, Marathon Man (1976; dt. Der Marathon-Mann) nach seinem eigenen Roman, All the President's Men (1976; dt. Die Unbestechlichen) nach dem Buch von Carl Bernstein und Bob Woodward, A Bridge Too Far (1977; dt. Die Brücke von Arnheim) nach dem Buch von Cornelius Ryan, Misery (1990; dt. Misery) nach dem Roman von Stephen King, The Ghost and the Darkness (1996; dt. Der Geist und die Dunkelheit) nach einem Buch von John Henry Patterson, Absolute Power (1997; dt. Absolute Power) nach dem Roman von David Baldacci und Hearts in Atlantis (2001; dt. Hearts in Atlantis) nach dem Roman von Stephen King.


    Neben den bereits genannten The Princess Bride und Marathon Man schrieb Goldman noch 14 weitere Romane, von denen Control (1982; dt. Totale Kontrolle (1987)), der anfangs unter dem Pseudonym S. Morgensterm erschienene Kurzroman The Silent Gondoliers (1983; dt. Der Gesang des Gondoliere (1984) bzw. Als die Gondolieri schwiegen (2003)) und Brothers (1986; dt. Die Brüder (1987)) – die Fortsetzung zu Der Marathonmann (1977) – mehr oder weniger starke phantastische Elemente beinhalten.


    Ebenfalls mehr als nur ein bisschen interessant ist Goldmans Sachbuch Adventures in the Screen Trade: A Personal View of Hollywood and Screenwriting (1983; dt. Das Hollwood-Geschäft (1986)), das einen ungeschönten Einblick in das Geschäft des Drehbuchschreibens und die Verhältnisse in Hollywood vermittelt.


    R.I.P. Mr Goldman!


    (Und ich werde mir aus diesem Anlass endlich mal wieder Zwei Banditen anschauen … und wie üblich den Film zehn Sekunden vor dem Ende ausmachen …)


    P.S.: Dieser Beitrag ist hier vor ein paar Tagen schon einmal erschienen - und dann versehentlich einer aufgrund der gewiss von einigen Forumosen registrierten "Zuckungen" von Forumos erforderlichen Bereinigung der Datenbank zum Opfer gefallen. Ich habe ihn jetzt nochmal gepostet, weil ... ich ihn noch hatte und WG mMn schon einen kleinen Nachruf verdient hat. (Außerdem wollte und will ich dieses Feature in Zukunft eh wieder einführen.)

    Bei Random House sind seit heute inzwischen vorgestern* die Vorschauen der Konzern-Verlage online. Ich hab' jetzt erstmal nur die üblichen Verdächtigen verlinkt - bei Bedarf findet man an der Quelle noch mehr. (Und nein, nicht in allen hier jetzt verlinkten Vorschauen ist viel Phantastisches drin :cool:)


    Blanvalet HC Frühjahr 2019

    Blanvalet TB 05/19 - 10/19

    Penhaligon Frühjahr 2019


    Goldmann HC Frühjahr 2019

    Goldmann PB Frühjahr 2019

    Goldmann TB Belletristik 05/19 - 10/19


    Heyne HC Frühjahr 2019

    Heyne TB 05/19 - 10/19

    Heyne fliegt Frühjahr 2019

    Heyne Core Frühjahr 2019


    Penguin HC Frühjahr 2019

    Penguin TB & PB 04/19 - 10/19


    cbj Jugendbuch Frühjahr 2019

    cbt TB 05/19 - 10/19


    Die cbj-Kinderbuch-Vorschau habe ich mir jetzt gespart, und in die Vorschauen der restlichen Verlage habe ich noch nicht reingeschaut (wobei da normalerweise nicht allzuviel Phantastisches zu erwarten ist - andererseits bestätigen Ausnahmen die Regel). :biggrin2:


    In die hier verlinkten Vorschauen habe ich tatsächlich kurz - ganz kurz - reingeschaut, und nun ja, was soll ich sagen ... :nixweiss:


    (Okay, es gibt da schon ein paar interessante Sachen, aber ... ach, ich weiß nicht, ich weiß nicht ...)



    * - der Beitrag war am Donnerstagabend fertig, aber da um den Dreh rum das Forum angefangen hat zu mucken ... kommt er eben erst jetzt. :smoke:

    @ Pogo:


    Mark Lawrence ist mMn ein Autor, der durchaus was kann, und wenn er nicht gerade über Psychopathen schreibt, vermutlich auch lesenswert. Aber die Bücher von Lawrence, Reeve und Chambers sind alles Fortsetzungen angefangener Reihen. Schön, dass die kommen, keine Frage, aber bei "neuen" Titeln sieht's doch abgesehen von der Valente und vielleicht noch Eschbach (obwohl - ach, ich weiß nicht, das Thema haut mich jetzt nicht vom Hocker) eher mau aus, oder? Mir ist natürlich klar, warum das so ist, aber das macht es nicht besser ... :nixweiss:


    Weiter im Text mit neuen Vorschauen:


    Bastei-Lübbe TB Mai-Oktober 2019

    Lübbe HC Frühjahr 2019

    Eichborn Frühjahr 2019

    One Frühjahr 2019


    An der Quelle der o.a. Vorschauen gibt's auch noch die von Ehrenwirth, Lyx, Baumhaus und Boje, deren direkte Verlinkung ich mir gespart habe, weil ... je, nu, weil da wenig drin zu finden ist, was mich interessiert. :biggrin2:

    Wenn ich schon daran erinnert werde, sollte ich mich wirklich um den Thread für die neuen Vorschauen kümmern ... :biggrin2:


    Okay, los geht's mit dem Fantasy- und SF-Programm von Piper: Fantasy - SF (HC & TB)


    (Nicht wundern - die PDF-Datei hießt zwar FJ 2018, aber es ist tatsächlich 2019 drin.)


    Und für Komplettisten: ivi (hab ich nicht reingeschaut und weiß daher nicht, ob da was für uns drin ist)


    Die anderen Links gibt's, wenn die PDFs vorliegen (wobei sich natürlich jede/r vorher bei Amazon oder jeweils "vor Ort" auf die Suche machen kann/darf). :cool: