Beiträge von Mailman

    Ich hatte auch davon geträumt mal wieder zu kommen, aber just diesen Samstag feiert meine Patentante ihren 97sten Geburtstag (jaha, und die ist dafür echt noch gut beieinander). Sie freut sich sehr auf die Kinder. Das geht natürlich vor.

    Hat jemand Kinder und Interesse an sowas? Also dem Hörspiel? Ist wirklich witzig geworden und ich hab mir grooooße Mühe gegeben langsam zu sprechen. Und natürlich mit Musik, Soundeffeken usw. :]


    Gibt es als MP3, und wer es dann doch nicht mag, darf es auch wieder löschen. :sisi:

    Ja schade. Naja kommt Zeit kommt Rat. Wenn es so sein soll wird es weitergehen.




    Da einzig Brauchbare was ich in der letzten Zeit zustande gebracht habe, war ein Hörspiel vom kleinen "Ich bin Ich" :thumb:

    Ich habe mir für eine Woche einen Super8 Scanner geliehen und überspiele gerade nebenher die Filme meiner Eltern. Und das funktioniert ganz wunderbar.


    Für eine 15 Meter Spule braucht der gerade mal eine halbe Stunde. Ist also vergleichsweise echt schnell.


    Da sind echt witzige Aufnahmen dabei von mir nach der Geburt, einige vom damaligen Hausumbau und Aufnahmen vom Winter 1981. Boah hatte es da Schnee.


    Also echte Schätze und meine Eltern wissen davon nichts. Ich bin sicher die werden vor Überraschung fast umfallen, wenn sie das ganze Zeug auf einer Scheibe bekommen. Ich gehe davon aus, dass auch sie diese Aufnahmen seit sicherlich 20 Jahren nicht gesehen haben.

    Zitat

    Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 578 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.


    Tja so ist das wohl. Das Thema ist etwas veraltet. Und es hat sich an der Geschichte auch seit Jahren nichts mehr getan. Weder an der Fertigstellung für das Script von Band 2 noch an der Überarbeitung von Band 1. Naja schade... irgendwann vielleicht wieder.

    Man kommt natürlich schon jedes Mal ins Grübeln, ob das was man in dem Bucht sieht, evtl. einfach nicht da ist... :nixweiss:


    Andererseits ändert Grübeln nichts. Denn die Geschichte ist wie sie ist, wie bereits gesagt.

    Natürlich muss bei jedem Wettbewerb eine Entscheidung getroffen werden. Und letztlich ändert das wie immer nichts an der eigenen Geschichte, denn diese ist nunmal so wie sie ist, weil sie eben genau so ist. Aber natürlich ist jede Absage auch eine kleine Enttäuschung.


    Drachenodem ist leider nicht dabei. Dabei standen die Chancen mit 30 von knapp 200 nicht einmal schlecht. Schade.

    Eben noch in der Freude über das gelungene Spiel der Isländer, und mit einem Mal spielt Facebook verrückt. Das hat reingehauen.


    Ich bin ja sonst echt nicht nah am Wasser gebaut, aber als sie vorhin im Radio über die Reaktionen berichtet haben (besonders von Terence Hill) und dann auch noch "Flying through the air" gespielt, da hat es mich gepackt. :(;(

    Das ist natürlich gerade in den Zeiten in denen SelfPublishing immer einfacher wird eine große Frage: Welche Qualität möchte ich liefern und welchen Anspruch habe ich daher an mich? Natürlich ist nicht jeder dazu geboren, ein Grammatik Genie zu sein. Nur ab wann kann ich zufrieden sein? Wo brauche ich professionelle Hilfe? Oder darf ich auch einfach so in die Welt hinausschreien? Ich denke viele machen sich darüber absolut keine Gedanken.