Beiträge von Fantasyblogger

    Fischer Tor


    Das ist jetzt das PDF mit genau dem Programm, das bereits bei tor-online.de präsentiert wurde. Ich hatte ja gehofft, dass da vielleicht noch ein bisschen mehr/was anderes kommen würde, aber ... :nixweiss:

    Das Gute ist, das nichts verschwiegen wurde, aber sonst ... Ich habe das Programm mal kurz vorgestellt.


    Noch zu Piper: Dass mit de Castell wundert mich auch sehr. Das ging ja in der Übersetzung sogar zwischenzeitig schneller als im Original. Konnte vergangenes Frühjahr leider nicht mehr mit Carsten darüber reden. Hole ich vielleicht noch nach. Gute Besserung. :cold:

    City of Stairs (Stadt der Treppen) - Robert Jackson Bennett


    Auf Empfehlung von Gerd habe ich dazu gegriffen und mich schließlich für das englische Original entschieden. Vom Setting her ist das Buch originell (auch wenn sich der genaue technologische Stand nicht erschließen lässt, handelt es sich um eine recht moderne Welt). Auch die kulturellen Aspekte der Geschichte mit der unterdrückten Religion haben mich überzeugt. Als Detektivroman würde ich das Buch weniger bezeichnen, auch wenn die Krimi-Handlung als Aufhänger dient. Die weibliche Hauptfigur ist gelungen, ihr Nordmann-Assistent ebenso. Die Auflösung ist nicht ganz überzeugend. 4 von 5 Treppenstufen ist meine Wertung. Werde dennoch nicht sofort weiterlesen. Vieles in Band 1 ist abgeschlossen, sodass Band 2 noch warten kann.

    Ich habe nichts dagegen, dass Verlage sich aussuchen, wem sie welche Titel schicken. Unaufgefordert geschickte bespreche ich in der Regel nicht und fühle mich auch nicht dazu verpflichtet. Im Falle von Lübbe verstehe ich nur nicht, dass sie lediglich Aktionen mit Bloggern zu machen scheinen, zu denen sie dann Buchpakete oder ausgewählte Titel herausgeben. Und mit einem Blick auf meinen Blog hätten sie festgestellt, dass der Titel gut passen würde. Aber bei der Vielzahl von Mails und Anfragen, die sie bekommen, ist das wahrscheinlich zu viel verlangt.

    Die Vorschau von Bastei Lübbe ist inzwischen auch online und ich habe mich ein wenig mit dem durchaus interessanten Programm beschäftigt.

    Den Bennett hatte mir Gerd auch sehr empfohlen, und da ich Krimi-/Thriller-Elemente gern mag, war ich auch willig. Nachdem Lübbe mir dann freundlich mitteilte, dass sich Blogger bei ihnen aber nicht einfach Rezensionstitel aussuchen können, kühlte meine Begeisterung etwas ab. Vielleicht kaufe ich es mir irgendwann (eventuell dann auch im Original), ansonsten werde ich Bastei aber weiter ignorieren.

    Habe alle vier gelesen. Bei zwei Autoren war es der Start zu einer größeren Karriere, bei einem kamen gesundheitliche Probleme dazwischen und beim anderen reichte es in Deutschland leider nicht über drei Bücher hinaus. Oder irre ich mich?

    Schade, habe vor kurzem den Vorgänger gelesen (der es schon nicht mehr in die Übersetzung geschafft hatte) und war angetan. Auch schien mir noch genügend Stoff für ein Finale übrig zu sein.

    Ja, das stimmt. Man hat mittlerweile beim Verlag beschlossen, Band 15 nur noch als TB herauszubringen, weil der Abstand zwischen Tradepaperback und TB zu kurz wird und man ja sowieso irgendwann einen Cut machen muss. Das ist natürlich für alle, die sich die Trades gekauft haben (und sich möglicherweise den einen oder anderen Band der Nachauflage im Trade wegen des neuen Covers nachgekauft haben), nicht schön - und mir persönlich gefällt das auch nicht, aber da ich die Verkaufszahlen kenne, kann ich diese Entscheidung letztlich nachvollziehen.


    Wie gesagt, mich trifft das mindestens genauso hart wie alle anderen, und mir wäre es aus vielen Gründen lieber, wenn das alles anders gelaufen wäre, aber ... :nixweiss:


    Wie Du schreibst, schade, aber nachvollziehbar. Ich hoffe, dass dies zumindest bedeutet, dass die Reihe zu Ende geführt wird.