Beiträge von Mammut

    Schon klar, und natürlich hat man auch als treuer Leser Verständnis für die Verlagssituation. Aber wenn halt nur noch zwei Bände bis zur Vollständigkeit der Reihe fehlen, dann ist das eben noch einmal etwas anderes.

    Vielleicht findet sich ja noch ein Verlag. Storisende überlegte ja die Serie weiter zu führen.

    Keine Ahnung, ob das hier schon bekannt ist. Über die Suchfunktion habe ich nichts gefunden.

    Nachdem schon "Ground Zero" von F. Paul Wilson mit einigem zeitlichen Abstand zu seinem Vorgänger erschienen ist, habe ich heute mal recherchiert. Auf der Seite von Festa findet man überhaupt nichts mehr zu "Handyman Jack". Die Reihe wurde bei Festa aus dem Programm genommen. Angeblich ist sie nicht mehr rentabel. Leider wurde ich trotz Handyman Abo nicht informiert. Die Informationen erhält man nur wenn man etwas intensiver im Festa Forum sucht. Sehr schade, es haben nur noch zwei Bände gefehlt.

    Vor allem scheint "Ground Zero" mittendrin aufzuhören wie man so erzählt bekommt. Das ist echt ärgerlich. Ich weiß schon warum ich eigentlich keine Serie mehr lese. Und gerade die Ausnahme hat es dann erwischt.;(

    Wir haben jetzt mal einen Text entworfen, vielleicht fühlt sich ja jemand angesprochen:
    Das neue Fantasy Magazin „Zur blutigen Klinge - Geschichten aus Saramee und anderswo“ (Arbeitstitel) steht in den Startlöchern. Enthalten sein werden Geschichten und Artikel zur Fantasyliteratur sowie Illustrationen.
    Die Geschichten sollen dabei nicht für sich alleine stehen sondern Heldinnen und Helden -aber auch Schurkinnen und Schurken – präsentieren, die immer wieder Gegenstand von Erzählungen in der Taverne „Zur blutigen Klinge“ sind.
    „Zur blutigen Klinge“ erscheint als Taschenbuch und E-Book.
    Ganz in der Tradition klassischer Sword & Sorcery Abenteuer durchstreifen wir raue Einöden, exotische Länder und quirlige Händelsplätze.
    Wenn ihr Interesse an einer Mitarbeit habt, bewerbt euch mit einer Illustration, einer Leseprobe, einem Expose oder einfach nur mit einer Idee an Fantasy@defms.de.
    Geplantes Veröffentlichungsdatum ist 2016. Da wir aber eine Vorab-Ebook Ausgabe planen, sind frühzeitige Einsendungen wünschenswert.

    Ein Grund könnte vielleicht sein, dass mir (als jemandem, der fast mit dem Internet aufgewachsen ist) ein Jahrbuch einfach nicht aktuell genug ist. Ich habe meine Informationen und Rezensionen gerne relativ zeitnah.


    Ein Jahrbuch (und so ist es eigentlich bei Magira) ist aber auch nicht unbedingt nach Aktualisierung strebend sondern will einen (Jahres)Überblick schaffen. Also eigentlich nicht, das du gezielt was drin suchst wie im Internet, sondern ein Kompendium, welches dir Themen präsentiert.


    Wenn man nicht auf der Suche ist, ist sowas vielleicht überflüssig.
    Ich kann dir einen Band am Samstag mitbringen wenn du mal schmökern willst.

    Die ersten Magirabände habe ich mir, wie ich gestehen muss, vor ein paar Jahren quasi aufschwatzen lassen.
    Seit dem kaufe ich immer mal einen Band, jedoch nicht regelmäßig.


    Magira liegt auf meinem SUB.
    Mehr als Durchblättern war leider noch nicht drin.


    Das ist jetzt nicht böse gemeint. Aber wenn ein Buch nicht mehr erscheint, in dem du sowieso maximal mal reinblätterst, scheint es nicht so schade zu sein, das die Publikation eingestellt wird, oder?

    Nachdem die Mitgliederzahlen weniger werden und die Follow-Besucher ebenfalls nicht mehr hat das schon eine deutliche Sprache gesprochen.


    Da geht ein Phantastik-Urgestein dahin. Sehr schade.


    Hat denn jemand von euch Magira gekauft und gelesen?
    Ich hatte einige der Jahresbände, die letzten beiden aber hatte ich mir nicht mehr zugelegt.

    Eigentlich bin ich ja kein Fan von solchen Listen, weil ich es schwierig finde, vor allem oben heraus, noch groß zu differenzieren...ich würde das lieber im Bundles kategoriesieren. Die Top 10 Autoren ohne besondere Reihenfolge, dann die Top 20 gebündelt, die etwas hinter den Top 10 stehen, aber immer noch besser sind als der Rest, etc. pp. Denn wenn man nicht strikt nach Verkaufszahlen geht ist es schwer von "best" zu sprechen. Da scheint ja jeder ein anderes Kriterium zu haben, warum ein Autor da stehen soll wo er steht. Einfluss aufs Genre? Schreibqualität? Prägung von Subgenres? Anzahl Bestseller und verdientes Geld? Vieles ist subjektiv bzw. fußt auf anderen Motiven, da würde ich nicht so strikte 1-100 Listen erstellen. Lieber First Tier, second tier, usw. Aber naja schauen wir mal rein^^


    Was wäre denn deine Top Ten Fantasyautoren aller Zeiten nach deinen persönlichen Kriterien?


    Den hat Christel Scheja jetzt besprochen:
    http://fantasyguide.de/13880/

    Wir tragen uns mit dem Gedanken, ein Fantasymagazin mit Kurzgeschichten und Artikeln herauszugeben. Inhaltlich eher der traditionellen Fantasy verhaftet. Habt ihr da ein paar Empfehlungen für Autoren von Kurzgeschichten und/oder Artikeln die ihr kennt und schätzt?

    Ich würde gerne auf Zwielicht 6 aufmerksam machen wenn das erlaubt ist:
    http://www.saphir-im-stahl.de/….php?c2VsZWN0X21lbnU9MTU1


    Im halbjährlichen Rhythmus erscheint Deutschlands einziges Horrormagazin
    Zwielicht. Die sechste Ausgabe mit zehn zeitgenössischen
    Kurzgeschichten. Zusätzlich findet sich eine deutsche
    Erstveröffentlichung von Algernon Blackwood. In drei Artikeln wenden
    sich drei Beiträge an das Thema Horror um es dem Leser verständlicher zu
    machen.





    Und auf Band 8 der Geschichten von Saramee aus der Feder der bezaubernden Chris Schlicht:
    http://saramee.de/doku.php?id=taverne:ebooks:opfergaben